Werbung

Nachricht vom 28.11.2022    

Kuba erleben – Reise mit karibischem Flair

Die charmanten Kopfsteinpflasterstraßen der Altstadt von Havanna bieten die perfekte Kulisse, um die kubanische Kultur hautnah zu erleben und die Sehenswürdigkeiten, Klänge und Geschmäcker dieser pulsierenden Karibikinsel kennenzulernen. Der kubanische Lebensstil reicht von handgedrehten Zigarren, ratternden Oldtimern, feurigem Salsa, belebenden Cocktails und den warmherzigen Bewohnern der größten Karibikinsel. Wer nach Kuba reist, wird schnell feststellen, warum auch schon Christoph Kolumbus von Kubas schneeweißen Traumstränden angetan war.

Foto Quelle: pixabay.com / falkenpost

Havanna
La Habana (Havanna), die Hauptstadt Kubas, ist eine Stadt voller Gegensätze und Widersprüche. Ihre Hauptattraktionen sind das wunderschöne historische Zentrum, die außergewöhnliche Architektur, die revolutionäre kubanische Ikonografie und ihr breites kulturelles Angebot, das die Stadt Havanna zu einem der besten Reiseziele Lateinamerikas macht.

Es gibt zahlreiche Museen und Restaurierungsprojekte, die die reiche künstlerische und kulturelle Geschichte Havannas dokumentieren. Gemälde, Wandmalereien, Romane, Poesie, Puntos Cubanos – ein kubanisches Musikgenre gemischt mit Poesie-Rumbas, das wunderbare Gefühl in den lustigen Straßen Havannas und die farbenfrohen Wandmalereien erfreuen die Sinne aller Touristen.

Hier kann in jeder Ecke alles entdeckt werden, was diese wunderbare Stadt zu bieten hat: von den Straßenmusikern bis hin zur Kleinkunstbühne. Die kubanische Hauptstadt ist bekannt für ihr pulsierendes Nachtleben und ihre Musikkultur, die an jeder Straßenecke zu hören ist. Havanna ist eine Stadt, in der alle Arten von Musik vertreten sind und mit großer Leidenschaft genossen werden. Auf vielen Straßen und Plätzen finden sich großartige einheimische Künstler wieder, die live und aus dem Stegreif Musik machen. Zu sehen, wie sich der Alltag in Havanna abspielt, ist eines der erfreulichsten Elemente eines Besuchs in der Stadt.

Die Kunst und Kultur der Habanero ist ebenso lebendig und vielfältig wie der Parkplatz der Stadt, der eines der weltweit einzigartigsten Ziele ist. Hunderte von Oldtimern aus verschiedenen Epochen und Stilen sind in diesem mobilen Park zu sehen und machen ihn zu einem der weltweit kultigsten Orte. Die Kuba Reise wird zu einem wahren Vergnügen, wenn eine Fahrt in einem dieser erstaunlichen Fahrzeuge unternommen wird. Das katapultiert jeden Besucher in die Vergangenheit zurück. In dieser Stadt wird das karibische Flair kennengelernt, wie es am bekanntesten ist. Erlebe Kuba!

Insel der Jugend
Die größte vorgelagerte Insel des Karibikstaates liegt 96 Kilometer südlich des Festlandes und ist ein Bogen aus Palmen, Pinien, Zitrusplantagen und Marmorhügeln, den nur wenige Besucher zu Gesicht bekommen. Diejenigen, die die Reise auf sich nehmen, kommen meist, um vor der Südwestspitze, Punta Francés, zu tauchen und in dem einzigen Hotel des Eilands zu übernachten.

Oder sie besichtigen das Panoptikum-Gefängnis der Insel, das Presidio Modelo, was heute ein unheimliches Museum ist, in dem Kubas verstorbener Kommunistenführer Fidel Castro 1953 wegen eines Angriffs auf eine Kaserne inhaftiert war. Das war ein Ereignis, das die kubanische Revolution von 1959 auslöste. Doch abgesehen von den wenigen Attraktionen an diesem Ort bieten die weichen Sandstrände, die einzigartige Kultur und Geschichte der Insel sowie die geschützten Naturparadiese eine ganz andere kubanische Erfahrung als die abblätternden Kolonialfassaden und die lauten Rumbars von Havanna.

Santa Clara
Die revolutionären Kräfte von Che Guevara führten einen entscheidenden Kampf gegen das Batista-Regime in Zentralkuba, wo in der Metropole Santa Clara rund 240 000 Menschen leben. Ein Stausee namens Hanabanilla ist ein beliebtes Wanderziel und ein hervorragendes Fotomotiv und ist von dicht bewaldeten Bergkämmen umgeben. Der 1.156 Meter hohe San Juan in der Sierra del Escambray ist die höchste Erhebung. Aufgrund ihrer zentralen Lage auf der Karibikinsel, ist Santa Clara ein nationaler Verkehrsknotenpunkt.

Camagüey
Camagüey ist die östlichste, flachste und größte Provinz in der Mitte von Kuba. Ihre Wirtschaft wuchs im 17. Jahrhundert dank der Zuckerproduktion und der Viehzucht. Camagüey hat einige Gebirgsgruppen und wird von den beiden größten Inselgruppen des Landes gedeckt: im Norden von Sabana-Camagüey, bekannt als Jardines del Rey und im Süden von den Jardines de la Reina. In beiden sind touristenarme Gebiete erhalten, in denen Ruhe und Kraft getankt werden kann. Die Temperatur schwankt das ganze Jahr über nicht allzu viel und liegt im Durchschnitt bei 24,7 Grad Celsius.

Holguín
Die im frühen 16. Jahrhundert gegründete Stadt wurde zu einem Zentrum der Aufstandsbewegungen und litt stark unter den Effekten des zehnjährigen Krieges (1868-78) und dem Unabhängigkeitskampf von 1895 bis 98.

Holguín liegt in einer fruchtbaren Hügellandschaft und ist heute ein wichtiges Kommunikations- und Handelszentrum im Osten Kubas. Von Zigarrenherstellung, Keramikherstellung, Zuckerraffination, Fleischverarbeitung, sowie Schuh- und Möbelherstellung, die in der Stadt angesiedelt sind, liegt die Stadt an der Zentralautobahn des Landes und wird von Eisenbahnen und Fluggesellschaften bedient. Der Hafen Gibara liegt 31 Kilometer nördlich an der Atlantikküste.

Guantanamo
Guantanamo ist die östlichste Provinz Kubas und heute vorwiegend für den verrufenen US-Marinestützpunkt Guantanamo Bay bekannt, der allerdings nur einen kleinen Teil der Provinz einnimmt. Sie ist eine der grünsten, feuchtesten und abgelegensten Orte Kubas und verfügt über herrliche Sandstrände, eine faszinierende Flora und Fauna, die packende Küstenstadt Baracoa und den Alexander de Humboldt-Nationalpark.

Guantanamo hat einen ganz eigenen und feurigen Charme, der Touristen anzieht, die wortwörtlich halbwegs abgeschieden reisen möchten. In vielerlei Hinsicht ist die Gegend Pinar de Rio ähnlich. Sie verfügt über ein gigantisches, ungebrauchtes Potenzial. Gegenwärtig gibt es hier noch keinen Massentourismus, aber in Zukunft wird die Zahl der Hotels in Guantanamo drastisch ansteigen. Diese beeindruckende Provinz hat eine Menge zu bieten.

Santiago de Cuba
Santiago, die kulturelle Hauptstadt Kubas, ist eine rasende, leidenschaftliche und laute Stadt. Sie liegt nicht fern von Haiti und der Dominikanischen Republik und ist nach Osten ausgerichtet, was ein entscheidender Faktor für die einzigartige Identität dieser Stadt ist. Sie ist von afrokaribischen, unkonventionellen und rebellischen Beeinflussungen geprägt.
Sie ist beschaffen durch ihr historisches Schicksal: so nutze Fidel Castro die Stadt als Beginn für seine Revolution, Don Facundo Bacardí gründete hier seine erste Rumfabrik, und fast jedes kubanische Musikgenre von Son bis Salsa entstammt diesen verstaubten und dennoch magischen Straßen.

Fazit
Kuba ist ein einzigartiges Land mit vielen unterschiedlichen Facetten und einer reichen und sehr individuellen Geschichte, die noch heute Menschen aus aller Welt fasziniert. Besucher werden durch die zahlreichen Oldtimer in die Vergangenheit zurückgeführt. Die afro-kubanischen Einflüsse, gepaart mit der Kultur der ehemaligen Kolonialherrscher, ergeben eine magische kulturelle Kombination, die jeder einmal erlebt haben sollte. (prm)

Agentur Artikel



Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Westerwald Bank eG und Raiffeisenbank eG Unterwesterwald wollen fusionieren

Montabaur. Ziel des Zusammenschlusses, so heißt es in der Pressemitteilung, sei es, "die qualitativ hochwertige Versorgung ...

Öffentliche Versteigerung am 28. Januar 2023 - Ersatztermin für die abgesagte Winterauktion

Moschheim. Der Versteigerungskatalog umfasst Pkw, Pkw-Anhänger, Stromaggregate, Elektrogabelstapler, Elektrohandwerkzeuge, ...

Westerwald-Brauerei schaut trotz Kostenexplosion optimistisch in die Zukunft

Hachenburg. In dem schweren Marktumfeld konnte sich die Westerwald-Brauerei jedoch gut behaupten, wie Jens Geimer die Anwesenden ...

Anmeldestart: Azubi-Speeddating im Landkreis Altenkirchen

Kreis Altenkirchen/Betzdorf. Das Prinzip ist einfach: In zehnminütigen Kurzinterviews können sich Bewerber und Unternehmen ...

"Goldenes Handwerk": 447 Betriebe mehr in der Handwerksrolle der HWK Koblenz als im Vorjahr

Koblenz. Am 31. Dezember 2022 waren in der Handwerksrolle der Handwerkskammer (HwK) Koblenz 447 Betriebe mehr eingetragen ...

Brückentage 2023 für den Urlaub nutzen

Rengsdorf. Perfekte Voraussetzungen für mehr Urlaub: Viele Feiertage fallen im kommenden Jahr nicht auf das Wochenende. So ...

Weitere Artikel


CDU-Vorstand besucht plan-finder in Birnbach

Altenkirchen/Birnbach. Wie der CDU-Vorstand berichtet, entwickelt und produziert plan-finder am Standort in Birnbach auf ...

DRK Altenkirchen bietet Rückengymnastik an

Altenkirchen. Ab Montag, 9. Januar, beginnen zwei Gymnastikkurse in Altenkirchen im DRK-Kreisverband, Kölner Straße 97, Lehrsaal. ...

Isert: Einwohner schmückten Weihnachtsbaum der Gemeinde

Isert. Zum Schmücken des Weihnachtsbaums hatte die Gemeinde die Bürger an den Spielplatz eingeladen. Zahlreiche Bürger waren ...

Ortsgemeinde Selbach lädt Kinder zur Nikolausfeier ein

Selbach. Die Ortsgemeinde Selbach veranstaltet für die Selbacher Kinder eine Nikolausfeier, und zwar am Montag, 5. Dezember, ...

Deutsche Erstaufführung mit Bruno Cathomas im Apollo Siegen

Siegen. Engagements an der Berliner Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz, am Deutschen Theater, an der Berliner Schaubühne, ...

Ehemalige Schönsteiner Majestäten kamen zusammen

Wissen. Gräfin Isabella von Dönhoff betonte, dass sie und ihr Sohn Nicolaus Graf von Hatzfeldt diesem erlauchten Kreis ihre ...

Werbung