Werbung

Nachricht vom 04.12.2014    

Bei der EAM-Stiftung gewonnen

Ein Verein gewinnt, alle Vereine und Organisationen können von Preisgeld profitieren. Grund zur Freude besteht bei den Pfadfindern des Stamm Isenburg aus Schürdt/Oberlahr. Die EAM Stiftung hatte einen Wettbewerb ausgeschrieben, die Pfadfinder gewannen 3000 Euro.

Das Projektlogo Jugendliche Gemeinsam Aktivieren (JuGA).

Schürdt/Oberlahr. Die EAM Stiftung hatte einen Wettbewerb ausgeschrieben mit dem sie Jugend- und Altenhilfe sowie öffentliches Gesundheitswesen und Gesundheitspflege fördern wollte. Bewerben konnten sich gemeinnützige Organisationen aus dem Einzugsgebiet der EAM.

Gemeinsam mit der Jugendpflege der Verbandsgemeinde Flammersfeld entwickelten die St. Georg Pfadfinder das Projekt: Jugendliche gemeinsam aktivieren, kurz JuGA. Die Projektgruppe machte sich Gedanken, dass die Präsenz von modernen Medien wie Smartphones, Tablets, Computer etc. immer mehr zu nimmt und das Leben von Jugendlichen sich Stück für Stück in die Onlinewelt verlagert. Das bietet viele Chancen, aber auch Risiken.

Beispielsweise kommen Jugendliche weniger in persönlichen Kontakt. Das Projekt hat zum Ziel Jugendlichen die Möglichkeit zur Interaktionen zu bieten und das mittels Spielen. Kindern und Jugendlichen soll somit der Spaß an Spielen verdeutlicht werden und als eine Alternative zum digitalen Leben aufgezeigt werden.
Mit dem Preisgeld von 3.000 Euro werden zum einen Outdoorspiele angeschafft. Geplant ist die Anschaffung von Kletterseilen, Sprungstäben, Einrädern, Pedalos, eines Schwungtuchs, eines Riesenwackelturms und vielem mehr.

Weiterhin wird für die Pfadfinder des Stamm Isenburg Schürdt/Oberlahr eine Pfadfinder übliche Großjurte angeschafft (die z.B. auch Veranstaltungen bei schlechter Witterung ermöglicht). Zusätzlich wird eine Methodensammlung für Gruppenspiele erstellt, die als Handreichung zur Gestaltung eines Spieletages genutzt werden kann. Dieses Komplettpaket, oder auch nur einzelne Teile können zukünftig von allen Vereinen und Organisationen ausgeliehen werden. Der Verleih soll über die Jugendpflege der Verbandsgemeinde organisiert werden, da hier auch bereits eine Spielesammlung vorhanden ist. Somit kann jeder dazu beitragen Jugendliche zu aktivieren. Denn Bewegung und Spiel fördern mit Spaß Kommunikation und Koordination.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Bei der EAM-Stiftung gewonnen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kirchen: Gerüstabbau in 80 Metern Höhe sorgt für (Teil-)Sperrungen

MIT FOTO-GALERIE | Damit kann eine wichtige Maßnahme im Sanierungsplan der kath. St.-Michaels-Kirche abgeschlossen werden. Am Freitag, den 27. November, wurde das Gerüst um den Vierungsturm abgebaut. Demontage und Transport machten (Teil-)Sperrungen der anliegenden Straßen notwendig, die noch bis Samstag (28. November) andauerten.


Statt Weihnachtsmarkt lockt die Glühweinwanderung nach Köln

Keine Frage, jetzt in der Corona-Pandemie sollten persönliche Kontakte so weit wie möglich eingeschränkt werden. Außer Frage steht dabei aber auch, dass dies vielen Menschen besonders in der Adventszeit schwer fallen dürfte. Sinnvoll ist es also, die sozialen Unternehmungen so risikoarm wie möglich zu gestalten. Draußen an der frischen Luft geht dann auch mal das ein oder andere Glas Glühwein.


Zwei Wochen lang Gesundheits-Check zugunsten des Kulturwerks

„Glücklich sein beginnt mit Gesundheit“ - Hildegard Weiss bietet in ihrem Prisma-Gesundheitszentrum in Grünebach vielfältige Möglichkeiten an, um gesund zu bleiben, gesund zu werden und das Immunsystem zu stärken. Für Interessierte hat sie nun ein Aktionspaket geschnürt: Eine Gesundheitsberatung mit einer Vital-Analyse – Terminreservierungen sind schon jetzt möglich. Die kompletten Einnahmen spendet Hildegard Weiss dem Kulturwerk Wissen, dass durch die Corona-Pandemie in finanzielle Bedrängnis geraten ist.


Marktschwärmerei: Erster Verkauf in Marienthal ein voller Erfolg

Regionales Einkaufen wird durch die Marktschwärmereien vereinfacht. Möglich ist das nun auch in Marienthal. Die „Gastgeberin“ für die Region Westerwald und Windeck, Inga Lehel, war von der großen Anzahl der Bestellungen überrascht. „Meine Unterstützer und ich hatten mit 30 bis 40 Bestellungen gerechnet. Das es dann rund 100 Bestellungen wurden hat uns sehr beeindruckt“, so Lehel.


Die Wanderlibelle ist die Libelle des Jahres 2021

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und die Gesellschaft der deutschsprachigen Odonatologen (GdO) haben die Wanderlibelle (Pantala flavescens) zur Libelle des Jahres 2021 gekürt. Mit dieser Wahl machen sie auf die voranschreitende Klimakrise aufmerksam, denn die Wanderlibelle profitiert von den immer schneller voranschreitenden Klimaveränderungen.




Aktuelle Artikel aus Region


Horhausener Seniorenakademie spendet für Afghanistan

Horhausen. Wie Rolf Schmidt-Markoski (Vorsitzender der Seniorenakademie) informierte, dankten Dr. Akbar und Sima Ayas in ...

Zwei Wochen lang Gesundheits-Check zugunsten des Kulturwerks

Grünebach/Wissen. Hildegard Weiss aus Grünebach ist langjährige Gesundheitsberaterin. Gerade mit Bezug auf die aktuelle Pandemie-Zeit ...

Kirchen: Gerüstabbau in 80 Metern Höhe sorgt für (Teil-)Sperrungen

Kirchen. In 80 Metern Höhe wurde heute das Gerüst um den Vierungsturm der Michaelskirche demontiert. Für die damit verbundenen ...

Alle Herdorfer Fraktionen: Gegen den Kreis – für Bergbaumuseum

Herdorf. Mit großem Unverständnis verfolgen die Herdorfer Stadtratsfraktionen die anhaltenden Bestrebungen des Kreises, die ...

Der Winter steht bevor - Zum ersten Advent kommt die Kälte

Region. Für den Westerwald gibt der Wetterdienst die nachstehende Vorhersage für das erste Adventswochenende heraus:
Samstag
Am ...

Marktschwärmerei: Erster Verkauf in Marienthal ein voller Erfolg

Seelbach/Marienthal. Das Klosterdorf Marienthal ist um eine weitere Attraktion reicher. Am Donnerstag, 26. November, fand ...

Weitere Artikel


Erster Weihnachtsbaum in Etzbach

Etzbach. Dem Aufruf im Etzbacher Dorfkurier, bei der Aufstellung des Weihnachtsbaumes am 29. Dezember auf dem Spielplatz ...

Kinderkonzert war ein voller Erfolg

Herdorf. Aus welchem Material besteht eine Trompete? Worauf blasen die Jäger im Wald? Und wie tief klingt eine Posaune? Diese ...

Unsichere Zukunft für die Beratung von Kriegsflüchtlingen

Altenkirchen. Ein junger Iraner, der schwere Misshandlungen und Folter in seiner Heimat erlebte, weil er homosexuell ist, ...

Ju-Jutsu Wettkämpfer erfolgreich

Daaden. Am Sonntag, 30. November fand im hessischen Erbach das Adventsturnier im Ju-Jutsu Fighting des Judoclub Erbach statt. ...

Sauessen und Siegerehrung

Wissen-Schönstein. Traditionell fand am letzten Freitag im November zum Abschluss des Herbstpreisschießens (Sauschießen) ...

"Toni-Reifenhäuser-Straße" in Oberlahr aus der Taufe gehoben

Oberlahr. "Ein bedeutender Tag für die Gemeinde Oberlahr und die Verbandsgemeinde Flammersfeld", darin waren sich Bürgermeister ...

Werbung