Werbung

Nachricht vom 07.02.2019    

Niederfischbach ist Vorreiter: WLAN-Hotspot am Marktplatz eingerichtet

Als erste Ortschaft in der Verbandsgemeinde Kirchen hat Niederfischbach einen öffentlichen WLAN-Zugang am örtlichen Marktplatz eingerichtet. Die Nutzung ist denkbar einfach: Man wählt das WLAN-Netz „WiFi4rlp“ aus, akzeptiert die AGBs und los geht es. Eine Anmeldung oder Registrierung der Nutzer ist nicht notwendig. Eingerichtet wurde der öffentliche WLAN-Zugang in Zusammenarbeit mit der Zahnarztpraxis von Clemens Otterbach am Marktplatz.

Als erste Ortschaft in der Verbandsgemeinde Kirchen hat Niederfischbach einen öffentlichen WLAN-Zugang eingerichtet, und zwar am Marktplatz: (von rechts) Bürgermeister Maik Köhler, Ortsbürgermeister Matthias Otterbach, Karin Otterbach und Marcus Feist. (Foto: Verbandsgemeinde Kirchen)

Niederfischbach. Als erste Ortschaft in der Verbandsgemeinde Kirchen hat Niederfischbach einen öffentlichen WLAN-Zugang eingerichtet. Unterstützt wird das Projekt durch die Landesförderung zum „Ausbau von WLAN-Hotspots in Kommunen von Rheinland-Pfalz – WiFi4rlp“.

„Von echter Digitalisierung kann in unserem ländlichen Bereich noch keine Rede sein“, so Ortsbürgermeister Matthias Otterbach. Nach den vorliegenden Informationen will die Deutsche Telekom mit der Verlegung der Glasfaserkabel in Niederfischbach beginnen, sobald die Wetterlage es erlaubt. Der Breitbandausbau sei aber nur ein Baustein einer gesamtheitlichen Verbesserung der digitalen Vernetzung der Gemeinde. Die flächendeckende Nutzung von Smartphone-Apps ist mangels ordentlichem LTE-Netz im Ort noch nicht möglich.

Die Bereitstellung eines kostenfreien WLAN-Hotspots durch die Ortsgemeinde soll die Nutzung von Smartphones nun attraktiver machen. Für einige Bevölkerungsgruppen kann ein kostenloses WLAN-Angebot zumindest zeitweise den Zugang zum Internet und damit eine Teilhabe an einer modernen, digitalen Gesellschaft ermöglichen. „Lücken im Mobilfunknetz, zum Beispiel durch zeitliche Auslastung in Spitzenzeiten, können durch den WLAN-Hotspot teilweise aufgefangen werden“, sagt Bürgermeister Maik Köhler.

„Unterwegs etwas googeln, zum Beispiel Öffnungszeiten, Anschriften oder Kontaktdaten von Einzelhandel, Gewerbetreibenden, Arztpraxen, oder Taxidiensten, ist im Marktplatzbereich für die Bürger, Kunden und Gäste jetzt einfacher“, erklärt Marcus Feist von der IT-Stelle der Verbandsgemeindeverwaltung. Er hatte im Auftrag der Ortsgemeinde den Förderantrag gestellt und die Maßnahme umgesetzt. Eingerichtet wurde der öffentliche WLAN-Zugang in Zusammenarbeit mit der Zahnarztpraxis von Clemens Otterbach am Marktplatz in Niederfischbach. „Dafür bedanke ich mich herzlich im Namen des Gemeinderates und der Bürger“, so Matthias Otterbach.

Die Nutzung ist denkbar einfach: Man wählt das WLAN-Netz „WiFi4rlp“ aus, akzeptiert die AGBs und los geht es. Eine Anmeldung oder Registrierung der Nutzer ist nicht notwendig, die Nutzung ist anonym. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Niederfischbach ist Vorreiter: WLAN-Hotspot am Marktplatz eingerichtet

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Schlägerei am Betzdorfer Busbahnhof – Polizei sucht Zeugen

Bei einer Schlägerei in Betzdorf ist am späten Mittwochnachmittag (27. Mai) eine Person schwer verletzt worden. Sie musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Nun sucht die Polizei Zeugen des Vorfalls.


Region, Artikel vom 27.05.2020

Westerwälder Rezepte: Kartoffelsalat ohne Mayo

Westerwälder Rezepte: Kartoffelsalat ohne Mayo

Heimat tut gut und schmeckt gut! Aus diesem Grund wollen wir regelmäßig Rezepte aus dem Westerwald veröffentlichen – denn unsere Region hat allerlei Leckeres zu bieten. Heute gibt es: Einfaches, schnelles Kartoffelgratin. Gerne können auch Sie uns Ihre Lieblingsrezepte zuschicken.


Vorläufiger Schulausschluss muss auch in Corona-Zeiten vorläufig bleiben

Ordnet eine Schule einen vorläufigen Schulausschluss an, so ist sie verpflichtet, zeitnah eine endgültige Entscheidung über den weiteren Verbleib des Schülers an der Schule zu treffen. Dies gilt auch während der Corona-Krise. So entschied das Verwaltungsgericht Koblenz auf den Eilantrag eines Achtklässlers.


Feuerwehr kann Brand im Gemeindehaus Schöneberg schnell löschen

Im evangelischen Gemeindehaus Schöneberg hat es am Donnerstag, 28. Mai, gebrannt. Anwohner bemerkten den Rauch und informierten umgehend über die Notrufnummer 110 die Polizei Altenkirchen. Die Leitstelle Montabaur wurde in Kenntnis gesetzt und löste daraufhin Alarm für die freiwilligen Feuerwehren Neitersen und Altenkirchen aus.


Fitnessstudios nach 70 Tagen Corona-Pause wieder geöffnet

70 Tage hat die erzwungene Pause gedauert, 70 Tage, in denen Leibesertüchtigung unterm Dach dank Corona verboten war. Sport- und Fitnessclubs sind aus dem von der Politik verordneten "Frühjahrsschlaf" erwacht. Seit Mittwoch (27. Mai) darf wieder - wenn auch mit Einschränkungen - trainiert, geschwitzt und der Körper gestählt werden.




Aktuelle Artikel aus Region


Feuerwehr kann Brand im Gemeindehaus Schöneberg schnell löschen

Schöneberg. Gegen 14.33 Uhr wurden die Einsatzkräfte alarmiert. Die zuerst eintreffenden Feuerwehrleute aus Neitersen, deren ...

Wenn das Kind nicht in die Kita kommt, kommt die Kita zum Kind

Kreis Altenkirchen. „Wenn der Berg nicht zum Propheten kommt, muss der Prophet eben zum Berg kommen“ – so heißt es schon ...

OT Wissen in Corona-Zeiten: Ohne Regen kein Regenbogen

Wissen. Außerdem hat die Leitung Jennifer Czambor an Onlinefortbildungen teilgenommen, Netzwerkarbeit gemacht, Aufklärung ...

Gratis-Eis für die Kirchliche Sozialstation in Wissen

Hamm/Wissen. Bei Sonnenschein und warmen Temperaturen kam die Erfrischung genau richtig.
Langnese sagt mit dieser Aktion ...

Tafel Altenkirchen freut sich über Spende von 1.400 Euro

Altenkirchen. Anwesend waren Ute Weber, Mitglied des Leitungsteams der Tafel Altenkirchen, Christa Abts, die Geschäftsführerin ...

Vorläufiger Schulausschluss muss auch in Corona-Zeiten vorläufig bleiben

Region. Der betroffene Schüler besucht eine weiterführende Schule im Kreis Altenkirchen. Nachdem die Schulleitung Hinweise ...

Weitere Artikel


Bürgerpark ist Thema in der Zukunftswerkstatt Niederfischbach

Niederfischbach. Im Rahmen der Initiative „Zukunftswerkstatt Niederfischbach“ der Niederfischbacher SPD tagt der Arbeitskreis ...

50 Jahre Stadt Wissen: Vereine und Gewerbe sind eingeladen

Wissen. Ein Fest von Bürgern für Bürger in der gesamten Region: Das möchte die Stadt Wissen am zweiten Maiwochenende zum ...

Medizinische Versorgung: Uni Siegen und Landkreis Altenkirchen kooperieren

Siegen/Altenkirchen. Eine der grundlegenden Ideen, um die Gesundheitsversorgung in ländlichen Gebieten zu verbessern, ist ...

Rauchentwicklung: Feuerwehreinsatz in der Kölner Straße

Altenkirchen. Am heutigen Donnerstagmorgen (7.Februar) wurden die Feuerwehren Altenkirchen und Berod gegen 7.10 Uhr zu einem ...

Sandra Schlotter ist neue Obermeisterin der Friseure

Mogendorf. Die Gründe hierfür seien, so Schanz, einerseits privater Natur andererseits aber auch aus dem realistischen Blick ...

Nicole Thielmann ist Ehrenvorstandsmitglied der Wissener KG

Wissen. Die Karnevalsgesellschaft (KG) Wissen hat etwas zu feiern: Nicole Thielmann wurde zum neuen Ehrenvorstandsmitglied ...

Werbung