Werbung

Wirtschaft | - keine Angabe -


Nachricht vom 17.06.2019    

Fit oder Geld zurück – Fortius Fitness aus Dänemark macht Deutschland fit

Fitness mit Spaß und Erfolg ist in. Das wollen die beiden Dänen Joan Lang und Kasper V. Christensen, Gründer von Fortius Fitness, nun auch in Deutschland unter Beweis stellen. Das Prinzip ist ein individuell abgestimmtes Konzept mit einem Personal Trainer.

Foto und Quelle: Ichigo | pixabay.com

Fit mach mit?

Die Gründer von Fortius Fitness leben vor, wie einfach es sein kann, einen definierten und gut durchtrainierten Körper zu bekommen. Für Menschen, die bislang kein Dauerabo in einem Fitnessstudio gelöst haben oder wiederholt an fortwährender sportlicher Aktivität scheitern, bietet Fortius Fitness vielleicht die Lösung. Die Gründer aus Dänemark laden jeden ein, das Angebot auszuprobieren. Im Mittelpunkt des Konzepts stehen simple, leicht umsetzbare Strategien, die neben einem gezielten Training auch gesunde Ernährung beinhalten.

Ob aktiv gegen den Schmerz, den Aufbau von Muskeln und Energie oder ein motivierender Gewichtsverlust: Die engagierten und zertifizierten Personal Trainer sind das Herzstück von Fortius Fitness. Schließlich sind motivierende Worte und zielgerichtete Anweisungen langfristig effektiver als eine kurze Einführung in chromglänzende Fitnessgeräte, wie oft in Fitnesscentern üblich.

Ziel erreicht – oder Geld zurück?

Die beiden Gründer sind von ihrem Konzept überzeugt. Wer meint, dass er mit dem neuartigen Fitnesskonzept nicht den gewünschten Erfolg erzielt, bekommt sein Geld zurück. Es werden eindeutige Ziele formuliert. Um diese zu erreichen, stehen die Personal Trainer mit umfangreichem Wissen und Motivation hilfreich zur Seite.

Ohne Anstrengung und eine gleichzeitige Umstellung der bisherigen Ernährung ist es jedoch kaum möglich, nachhaltig Pfunde zu verlieren oder seinen Körper neu zu definieren. Die Personal Trainer von Fortius Fitness wissen, wie schwer es ist, fit zu werden. Viele von ihnen haben selbst einen langen Kampf gegen Übergewicht oder körperliche Schmerzen geführt. Ihre Überzeugung führte viele zurück zu Fortius Fitness, um selbst als Personal Trainer in Studios in Deutschland zu arbeiten und ihre Erfahrungen unmittelbar weiterzugeben.

Fortius Fitness Programm: Mehr als nur Sport

Um das Training so effektiv wie möglich zu gestalten, gehen die Personal Trainer dabei Schritt für Schritt vor. Jeder, der hier zum sportlichen Training kommt, sollte dieses bestmöglich in seinen gewohnten Alltag integrieren können. Das ist bereits ein wichtiger Ansatz, denn oftmals scheitert man nicht nur am inneren Schweinehund, sondern auch an der Tatsache, dass man allein zeitlich nicht so oft ins Fitnessstudio kommt.

Im Fortius Fitness Studio ist man an individuellen und flexiblen Lösungen interessiert. Ideal ist eine Regelmäßigkeit von ein bis zwei Besuchen wöchentlich. Die nachhaltige Änderung von Gewohnheiten bietet vielerlei Möglichkeiten für alle, die ihre Fitness im Einklang mit ihrem restlichen Leben verbessern möchten.

Mit Personal Trainer oder im Team Fit Programm

Ein individuell abgestimmtes Trainingsprogramm und ein Ernährungsplan sind eine wichtige Basis, aber vor allem wird auf die Motivation der Teilnehmer geachtet. Diese ist entscheidend, um wirklich nachhaltig etwas zu verändern. Wer nicht mit einem Personal Trainer arbeiten möchte, kann sich für das sogenannte Team Fit Programm entscheiden. Das kleine, überschaubare Team besteht aus bis zu zwei vertrauten Personen aus dem persönlichen Umfeld, mit denen man gemeinsam trainiert. Neben den vergünstigten Teilnahmekosten ist die gegenseitige Motivation ein Pluspunkt.



Beliebte Artikel beim AK-Kurier


18-Jähriger rastet aus und kommt gefesselt ins Krankenhaus

Die Polizei in Betzdorf informiert am Samstagmorgen, 30. Mai, über diverse Einsätze vom Freitag und der Nacht zu Samstag. Unter anderem ist ein 18-Jähriger Randalierer von den Beamten aufgegriffen worden. Die Polizei sucht zudem Zeugen nach einem Verkehrsunfall in Gebhardshain.


Kreis Altenkirchen wird keine „smarte Landregion“

Außer Spesen nichts gewesen: Der Kreis Altenkirchen gehört nicht zu den drei auserwählten Landkreisen in Rheinland-Pfalz, die den Sprung in die nächste Stufe des Modellprojekts "Smarte Landregionen" geschafft haben.


Citymanagement und Treffpunkt Wissen planen Marketingstrategie

Wochenlange Schließungen, dann Öffnungen der Geschäfte unter Auflagen und die nun ausbleibenden Kunden machen auch dem Wissener Einzelhandel Sorgen. Die Prognosen für den stationären Handel waren jedoch schon vor der Pandemie bundesweit eher kritisch, dem will das Citymanagement gemeinsam mit der Werbegemeinschaft „Treffpunkt Wissen“ langfristig entgegenwirken.


Kaum Bewegung in der Corona-Statistik im Kreis Altenkirchen

Vor dem langen Feiertagswochenende zeigt die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen erneut wenig Veränderungen: Mit Stand von Freitag (29. Mai, 12.30 Uhr) liegt die Zahl der seit Mitte März positiv auf eine Corona-Infektion getesteten Personen wie an den vorherigen Tagen unverändert bei 163.


IG Metall in Betzdorf: „Situation in dieser Härte nicht gekannt“

So langsam fahren die Betriebe wieder hoch, die Wirtschaft kommt nach und nach wieder in Gang. Ein guter Grund für IG Metall Geschäftsführer Uwe Wallbrecher, Nicole Platzdasch und Bruno Köhler von der Betzdorfer Geschäftstelle, zu informieren über die aktuelle Situation der Firmen und Einzelhändler in der Region in Zeiten der Corona-Pandemie. Erst einmal präsentierte Wallbrecher eigens für die IG Metall gefertigte Zollstöcke mit passendem Logo: „Halten wir Maßabstand“.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Citymanagement und Treffpunkt Wissen planen Marketingstrategie

Wissen. Nachdem die eigentlich für April geplante Mitgliederversammlung der Werbegemeinschaft Treffpunkt Wissen der Corona-Pandemie ...

Wissing: Innovationsgutschein ergänzt Förderangebot

Mainz/Region. Mit dem Innovationsgutschein werden die Ausgaben der Unternehmen durch das Land Rheinland-Pfalz mit 50 Prozent ...

IG Metall in Betzdorf: „Situation in dieser Härte nicht gekannt“

Betzdorf. Ein großes Thema ist naturgemäß die Kurzarbeit: „Trotzdem haben wir Betriebe die deutlich mehr Arbeitsstunden machen“, ...

EVM-Kundenzentren wieder regulär geöffnet

Koblenz. Die genauen aktuellen Öffnungszeiten je Kundenzentrum finden sich unter www.evm.de/Kundenzentren.

„Wir haben ...

Home-Schooling bei Corona: Digitalstammtisch Westerwald Sieg diskutierte

Wissen. Am 12. Mai fand zum zweiten Mal der Digitalstammtisch Westerwald-Sieg online statt. Thema des Abends war: „Geht Bildung ...

Gyros statt Corona

Horhausen. Mutlu Bulduks Maxime ist: „Ihre Zufriedenheit ist unser höchster Anspruch.“ Von dieser Leitlinie geprägt, führt ...

Weitere Artikel


Einweihungsparty vom Autohaus Siegel lockte zahlreiche Gäste

Bruchertseifen. Das Autohaus Siegel in Bruchertseifen hatte für Sonntag (16. Juni), zu einem großen Sommerfest eingeladen. ...

Feuerwehr Hamm übte im Etzbacher Industriepark

Hamm/Etzbach. Beim Eintreffen war zu erkennen, dass ein Pkw verunfallt war und ein Sattelzug mit Gefahrgut beteiligt war. ...

Kita Lummerland feierte 25-jähriges Jubiläum

Wissen. Jutta Erner, Leiterin der Kita, begrüßte die kleinen und großen Gäste am Sonntagmittag und bedankte sich zu allererst ...

Bismarckturm Altenkirchen erweist sich als Besuchermagnet

Altenkirchen. Die Organisatoren des Festes hatten wieder einmal ein buntes und abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. ...

Jugendrotkreuz im Bezirksverband Koblenz lud zum Wettbewerb nach Altenkirchen ein

Altenkirchen. Bereits am frühen Sonntagmorgen fuhren zahlreiche DRK Fahrzeuge zum Schulzentrum an der Glockenspitze. Hier ...

Gelungenes Sport- und Familienfest des VfL Dermbach

Herdorf. Wenn auch das Teilnehmerfeld nicht an das Rekordergebnis des vergangenen Jahres heranreichte, so kann der Verein ...

Werbung