Werbung

Nachricht vom 26.08.2019    

E-Shisha Liquids selbst mischen

Das Rauchen von E-Shishas und E-Zigaretten liegt voll im Trend. Besonders bei ehemaligen Rauchern von herkömmlichen Zigaretten gelten die Dampfer als beliebte und gesündere Alternative zum klassischen Glimmstängel. Beim Genuss von beiden besteht eine schier unendliche Auswahl an verschiedenen Geschmacksrichtungen, die beim Rauchen eingesetzt werden kann. Es gibt auch deshalb eine so große Bandbreite an Aromen, weil hier die Möglichkeit besteht, Liquids selbst zu mischen und sie so den individuellen Bedürfnissen anzupassen.

Foto und Quelle: Anestiev | pixabay.com

Welche Schritte muss ich durchführen, um Liquid vollständig herzustellen?

Die Herstellung von Liquids für E-Shisha und E-Zigarette ist kein Hexenwerk. Wer die folgenden Schritte ausführt, hat im Handumdrehen sein eigenes Liquid gemischt. Bevor mit dem Mischen begonnen werden kann, muss dafür etwas Zubehör besorgt werden. Benötigt wird eine Flasche, eine Spritze, eine Unterlage und Handschuhe. Die ideale Ausrüstung gibt es üblicherweise in eigenen E-Shisha/E-Zigaretten bzw. Zubehörshops.
Die Grundlage für Liquids ist die Base. Diese besteht üblicherweise aus Propylenglykol und pflanzliches Glycerin. Ersteres ist für einen intensiveren Geschmack und die dünne Konsistenz verantwortlich, wohingegen Letzteres leicht süßlich schmeckt und bei der Nutzung für die dichten Wolken aus Dampf sorgt. Zu dieser Base wird im ersten Schritt destilliertes Wasser beigemengt. Je nach den eigenen Wünschen und Vorlieben besteht die Möglichkeit, zu der Flüssigkeit etwas Nikotin hinzuzufügen, dies muss aber nicht sein. Als Nächstes ist die eigene Kreativität gefragt. Denn nun gilt es, beliebige Aromen miteinander zu vermischen, um das perfekte Mischverhältnis für sich selbst zu finden.

Die neue komprimierte Vorgehensweise des Liquidmischens: Shake and Vape
Individualität liegt zurzeit voll im Trend – auch bei E-Shishas und E-Zigaretten. Deshalb gibt es mittlerweile Produkte, die das Selbstmischen von Liquids erleichtern sollen. Die neue und komprimierte Vorgehensweise die beim Mischen von Liquids zur Anwendung kommt, nennt sich Shake and Vape. Bei den DIY-Liquids (kurz für Do-it-Yourself-Liquids), wie diese Produkte auch genannt werden gibt es vorgefertigte Mischsets mit beigelegten Aromen, die das selbstständige Kreieren von Mischungen vereinfachen. Die jeweiligen Zutaten, also die Base, gegebenenfalls destilliertes Wasser und verschiedene Aromen werden bei diesen Mischsets nur noch in eine Flasche gefüllt und vermengt. Sollte der Wunsch bestehen, dem Gemisch Nikotin hinzuzufügen, gibt es dafür spezielle Nikotinshots, die in verschiedenen Dosierungen zur Mischung ergänzt werden können. Bei den meisten dieser Mischsets ist eine nur sehr geringe Reifezeit notwendig, sodass die Liquids ganz unkompliziert und fast sofort nach dem Mischen verwendet werden können.

Zusammenfassung: Was zum Mischen von eigenen Liquid-Kreationen benötigt wird
• Flaschen in der gewünschten Größe zum Zusammenmischen der Liquids (Tipp: Steht noch nicht fest, ob noch Nikotin oder z.B. mehr Base oder Aroma in die Mischung soll, lieber eine etwas größere Flasche nutzen, um besser ergänzen zu können.)
• Eine Spritze zum Dosieren der Zutaten
• Eine Unterlage für sauberes Arbeiten
• Handschuhe zum eigenen Schutz
• Propylenglykol und pflanzliches Glycerin für die Base (das Glycerin sorgt für dichten Rauch, je nach Vorliebe kann also mehr oder weniger davon zur Base hinzugefügt werden)
• Eventuell Nikotinshots, je nach Bedarf
• Verschiedene Aromen

Fazit zum Selbstmischen von Liquids

Das Vapen von E-Shishas und E-Zigaretten liegt voll im Trend – so wie auch das Bedürfnis nach Individualität. Und auch beim Kauf von Liquids ist der Bedarf nach qualitativ einwandfreien Produkten da, die sich problemlos an die eigenen Wünsche und Vorlieben anpassen lassen. Mittlerweile ist es zum Glück nicht mehr allzu schwierig, sich seine eigenen Liquids für die E-Shisha oder E-Zigarette selbst zusammenzustellen und sich so ein individuelles Geschmackserlebnis zu ermöglichen. Der Dampf soll fruchtig und trotzdem außergewöhnlich schmecken? Kein Problem. Frischer Geschmack entspricht eher dem aktuellen Gemütszustand? Gut. Soll Nikotin in die Mischung oder lieber nicht? Viel oder wenig Dampf? Ihre Entscheidung. Mit ein bisschen Zubehör und hochwertigen Zutaten ist die eigene ideale Mischung nach den eigenen Dampf-Vorlieben schnell gefunden.



Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wissen: Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person

Am Mittwochabend (22. September) kollidierten ein Opel Corsa und ein Seat Ibiza in Wissen miteinander. Eine der beiden beteiligten Fahrerinnen erlitt laut Polizei durch den Unfall leichte Verletzungen und musste in Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden wird auf 13.000 Euro geschätzt.


Corona im AK-Land: Landkreis stabil in Warnstufe 1

Seit Montag (19. September) gab es 24 neue Fälle: Die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen weist am Mittwochnachmittag insgesamt 5684 Personen aus, die sich seit Pandemiebeginn mit dem Corona-Virus infiziert haben. Damit sind aktuell 229 Personen im Kreis positiv getestet, acht Menschen werden stationär behandelt.


„Wald leidet massiv“ in Region Daaden-Herdorf wegen Motocrossfahrern und Mountainbikern

Das Forstamt Altenkirchen übt in einer Pressemitteilung deutliche Kritik an Motocrossfahrern und Mountainbikern, die im Wald der Region Daaden-Herdorf auf nicht dafür vorgesehen Wegen fahren. Die illegalen Aktivitäten gefährdeten Mensch und Tier. Außerdem leide das Ökosystem Wald massiv. Nun nimmt das Forstamt die gesamte Gesellschaft in Verantwortung.


Germania Wissen: Pforten ab 31. Oktober wieder offen

Darf man den Informationen aus verschiedenen Quellen im Internet glauben, so öffnet das Restaurant der Germania in Wissen ab dem 31. Oktober seine Pforten wieder. Neben dem neuen Pächter bestätigt dies auf Nachfrage auch das Citymanagement der Stadt Wissen zudem in einer Veröffentlichung in den sozialen Netzwerken.


Freunde und Förderer der SG Neitersen/Altenkirchen trafen sich zur JHV

Zur Jahreshauptversammlung (JHV) des gemeinsamen Fördervereins der SG Neitersen/Altenkirchen im kleinen Saal der Wiedhalle Neitersen konnte der Vorsitzende Marco Schütz zahlreiche Mitglieder und Förderer begrüßen.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


„‚Betzdorfs neues Innenstadtquartier‘ in Region einzigartiges Projekt“

Betzdorf. . „Mit ‚Betzdorfs neuem Innenstadtquartier‘ werden wir ein in der Region einzigartiges Projekt umsetzen und unsere ...

"Heimat shoppen" in Wissen: Gewinner wurden ermittelt

Wissen. Nachdem es bei dem diesjährigen „Heimat shoppen“ Mitte September eine Vielzahl von Kunden nach Wissen zog und ein ...

Germania Wissen: Pforten ab 31. Oktober wieder offen

Wissen. Das dürfte die Wissener und viele Menschen in der Umgebung interessieren: Informationen auf den Internetseiten der ...

Professionelle Fahrzeugaufbereitung: Aktionskreis Daaden freut sich über neues Mitglied

Daaden. „Ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht“, erzählt der gebürtige Daadener Emrah Dogan stolz. Um seine Leidenschaft ...

"Rückgratverstärker" ab dem 20. September in neuen Räumen

Wissen. Anlässlich des Umzuges der Physiotherapiepraxis Rückgratverstärker in die neuen Räume am Standort von Motionsport ...

Wege zur Marktführerschaft – Start-Up interviewt Reiner Meutsch

Region. Reiner Meutsch hat es geschafft: Vom lokalen Busunternehmer im elterlichen Betrieb zum deutschen Marktführer im Direktvertrieb ...

Weitere Artikel


Berufsorientierung: Ausbildungstag bei der Group Schumacher in Eichelhardt

Eichelhardt. Rechtzeitig zum Schulbeginn laufen die Planungen bei der Group Schumacher in Eichelhardt zum unternehmensinternen ...

Am 7. September ist wieder Freiwilligentag im Wisserland

Wissen. Am Samstag, dem 7. September, wird es wieder soweit sein: In der Verbandsgemeinde Wissen steht zum sechsten Mal der ...

DJK Betzdorf siegt im Handball-Pokalkrimi

Betzdorf. Hier startete die neue Mannschaft der DJK allerdings mit Schwierigkeiten im Angriff in die Partie und man konnte ...

Wer Europa bewahren will, muss Afrika retten

Neuwied. Prinz Asfa-Wossen Asserate, einer der besten Kenner des afrikanischen Kontinents, schildert in seinem neuen Buch ...

Arbeitsagentur Neuwied: Berufsberatung neu aufgestellt

Berufsberatung bereits ab Klasse 8
Zugleich zeigt die Arbeitsagentur ein Jahr früher Präsenz an den Schulen. So startet ...

Gackenbacher Orgelkonzert mit Joseph Nolan

Gackenbach. „Ein authentischer Klang durch sorgfältige Registrierung, brillantes und präzises Spiel, absolute Beherrschung ...

Werbung