Werbung

Wirtschaft | - keine Angabe -


Nachricht vom 09.11.2019    

Die Kunst Blackjack richtig zu spielen

Seitdem das Glücksspiel Blackjack im 20. Jahrhundert eingeführt worden ist, konnte es stetigen Zuwachs in Sachen Popularität verzeichnen. Gezockt wird es sowohl in Spielbanken, als auch in Online Casinos und ist dort zusammen mit Poker das beliebteste Kartenspiel. Ziel des Games ist, möglichst die Punktzahl 21 zu erreichen. Wie das Spiel im Einzelnen abläuft und welche Regeln zu beachten sind, verraten die nachstehenden Zeilen.

Die Grundregeln beim Blackjack sind einfach, denn jeder Spieler erhält am Anfang zwei Karten vom Dealer und kann entscheiden, ob er weitere möchte. Bildquelle: MrTozzo / pixabay.com

Einsteiger können Spiel risikolos im Netz kennenlernen
Sie mögen Kartenspiele und besitzen gleichfalls eine Affinität für Glücksspiel? Beides sind beste Voraussetzungen, um bei Blackjack maximalen Spaß zu haben. Das Spiel ist zwar nicht so alt wie Roulette, da es nicht um 1700, sondern erst im 20. Jahrhundert eingeführt wurde, darf aber weder in der Spielbank noch im Online Casino fehlen.

Vor allem für Einsteiger sind die heutigen Möglichkeiten des Internets von Vorteil. Kostenlos Blackjack spielen ermöglicht, das Game risikolos kennenzulernen. Zur Verfügung gestellt wird dem Spieler eine Spielgeld-Bankroll. Bevor das Spiel losgeht, müssen in den Einstellungen die Limits und die Tischfarbe festgelegt werden sowie, ob z.B. Side Bets möglich sind und Musik laufen soll. Im Anschluss wird der Spieler vom Dealer begrüßt, dazu aufgefordert, seine Einsätze zu erbringen und erhält sodann seine Karten.

So sehen die wichtigsten Spielregeln bei Blackjack aus
Zu den Grundregeln bei Blackjack gehört es, dass Sie immer gegen den Dealer spielen. Ziel ist es, entweder exakt die Punktzahl 21 zu erreichen oder möglichst nahe an diese heranzukommen. Dafür gibt Ihnen der Dealer, nachdem Sie Ihre Einsätze erbracht haben, zunächst zwei Karten. Möchten Sie eine weitere, wird das als „Hit“ bezeichnet. Bleiben Sie bei den beiden Karten, können Sie stattdessen den „Stand“ wählen.

Die Zahlkarten zählen bei Blackjack in Höhe ihres tatsächlichen Wertes, die Bildkarten als 10 und das Ass entweder als 11 oder 1 – letzteres können Sie selbst entscheiden.

Eine Runde gewinnen Sie, wenn Sie näher an 21 sind als der Dealer, ohne zu busten bzw. sich zu überkaufen. Das bestmögliche Blatt ist der Blackjack, der aus den zwei Startkarten Ass und Bildkarte besteht.

Neben Karten ziehen sind weitere Aktionen möglich
Schaffen Sie einen Blackjack erhalten Sie zudem je nach Spielvariante eine höhere Auszahlung als 1:1, nämlich 3:2. Setzen Sie beispielsweise 20 Dollar und erzielen einen Blackjack, ohne dass der Dealer dies ebenfalls schafft, erhalten Sie insgesamt 50 Dollar retour.

Neben den Grundregeln gibt es noch einige Sonderregeln. Dazu zählen:

- Split
- Double Down
- Surrender
- Insurance
- Even Money

Personen die zur Spielsucht neigen, sollten Glücksspiele jeglicher Art generell meiden. Ansonsten sollte man mindestens 18 Jahre alt sein und sich über die Legalität erkundigen, sofern um echtes Geld gespielt wird. (PRM)



Interessante Artikel





Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


BfDI verhängt Geldbuße gegen 1&1 Telecom GmbH in Millionenhöhe

Montabaur. Zur Begründung wird genannt, das Unternehmen hatte keine hinreichenden technisch-organisatorischen Maßnahmen ergriffen, ...

Personalsituation im Gastgewerbe spitzt sich zu

Koblenz. „Der sogenannte Klimaindex, der sich aus der Geschäftslage des Vorjahres und den Erwartungen an die nächste Saison ...

LEADER-Projekt startet: Ein Forum für Hofläden und Co.

Linkenbach/Region. „Westerwaldgenuss – Regionale Produkte und Direktvermarktung“ ist der Titel einer Veranstaltung im Außerschulischen ...

Ximaj IT-Solutions – Maßgeschneiderte Lösungen von A bis Z

Luckenbach. Wir vom Verlag haben uns mit Lineira Herrmann von Ximaj IT-Solutions GmbH unterhalten und Antworten auf die wichtigsten ...

Neues Vorstandsmitglied der Maler- u. Lackierer-Innung Altenkirchen

Altenkirchen. So berichtete der Obermeister über im vergangenen Jahr stattgefundenen Aktivitäten der Innung (wie z.B. der ...

Wirtschaftsförderer im Kreis treffen sich regelmäßig

Kirchen/Kreisgebiet. Dieses Mal trafen sich die Wirtschaftsförderer in den Räumen der Verbandsgemeindeverwaltung Kirchen. ...

Weitere Artikel


Ein einsatzreiches Wochenende für die Feuerwehr Hamm/Sieg

Hamm. Am Samstag wurde die Feuerwehr gegen 12 Uhr mittags alarmiert. In Pracht hatte jemand bei Baggerarbeiten eine Wasserleitung ...

Erste Heimspielniederlage für den SSV95 Wissen

Wissen. Die immer noch ersatzgeschwächten Wissener Handballer starteten verhalten in die Partie und konnten erstmals nach ...

Auch der dritte „Kölsche Ovend“ der Lebenshilfe war ein Erfolg

Flammersfeld/Region. Am Samstag, 9. November, war es wieder so weit. Die Lebenshilfe veranstaltete den inklusiven „kölschen ...

Berno Neuhoff wird Bürgermeister der Verbandsgemeinde Wissen

Wissen. Die Weichen werden in der Mitte des kommenden Jahres neu gestellt: Berno Neuhoff wird am 1. Juli Bürgermeister der ...

Ohne Blutspender könnte vielen Kranken nicht geholfen werden

Gebhardshain. In seine Begrüßung ging Schwan auf die nach wie vor große Bedeutung des gespendeten Blutes ein und wies darauf ...

Die KG Burggraf 48 Burglahr startete in die neue Session

Burglahr. Am Samstag, 9. November, feierte die KG Burggraf 48 aus Burglahr ihren Sessionsauftakt und proklamierte die neuen ...

Werbung