Werbung

Nachricht vom 28.04.2020    

Wie spielt man Blackjack?

Blackjack ist wohl eines der beliebtesten Casino Kartenspiele aller Zeiten. Allerdings sind die Ursprünge des Blackjack bis heute nicht ganz klar, jedoch tendieren die meisten Experten dazu, dass dieses Spiel um 1700 in französischen Casinos als Vingt-et-Un entstanden ist. Der Name bedeutet einundzwanzig, was genau das Ziel von Blackjack ist, aber dazu kommen wir gleich.
Andererseits gab es schon im 15. und 16. Jahrhundert ähnliche Spiele in Spanien und Italien, die man als Vorreiter des modernen Blackjack ansehen könnte. Hinweise dafür findet man kurioserweise in einer Geschichte von Cervantes, der selbst ein passionierter Spieler war, welche bereits um 1600 geschrieben wurde. Eine andere Theorie besagt, dass es schon zu Römerzeit einen Vorreiter gab, bei dem man mit Holzklötzen spielte.

Fotoquelle: pixabay.com

Aber allgemein ist man im Einklang darüber, dass französische Kolonisten das Spiel nach Nordamerika brachten, wo es sich mit der Zeit in die moderne Variante des Blackjacks entwickelte. Im Europa des 17. und 18. Jahrhunderts finanzierten die meisten Nationen ihre Infrastrukturen und Kriege durch staatliche Lotterien und jegliche andere Form des Glücksspiels war absolut untersagt. Während Blackjack sich in Europa nur schwer verbreiten und weiterentwickeln konnte, wurde das Spiel jedoch in Nordamerika äußerst beliebt und bereits um 1820 in New Orleans in den legalisierten Spielhallen angeboten.

Wie funktioniert Blackjack?
Die Spielregeln Blackjack sind recht einfach, was einer der Hauptgründe für die anhaltende Beliebtheit des Spiels ist. Das Ziel ist es, eine Hand mit einem Wert von oder so nah wie möglich an 21 zu bekommen, ohne darüber hinauszugehen. Eine Hand, die über 21 geht, nennt man einen Bust. Eine weitere Besonderheit ist, dass die Spieler an einem Blackjack-Tisch nicht gegeneinander, sondern gegen den Dealer bzw. Croupier spielen. Jeder Spieler muss nur die Hand des Dealers schlagen.

Ein Blackjack-Tisch ist ein Halbkreis, wobei der Dealer in der Mitte der geraden Seite steht und die Spieler um den Kreisbogen sitzen. Abgesehen von den Karten benötigt das Spiel einen Tisch, Chips, ein Ablagetablett, eine Schnittkarte und einen Kartenschuh.
Casino-Tische haben Wettlimits, die normalerweise als Mindest- und Höchstwette angegeben werden. Um an einem Spiel teilzunehmen, setzt sich ein Spieler einfach an einen freien Platz und setzt eine Wette in den kleinen markierten Bereich auf dem Tisch direkt vor sich.

Zu Beginn eines Blackjack-Spiels erhalten die Spieler und der Dealer jeweils zwei Karten. Die Karten der Spieler werden normalerweise offen ausgeteilt, während der Dealer eine verdeckte (als Hole Card bezeichnet) und eine verdeckte Karte hat.

Blackjack Karten
Blackjack wird mit einem internationalen Standard Kartendeck gespielt, bei dem die Joker entfernt wurden und 52 Karten übrig bleiben. Ursprünglich wurde das Spiel mit einem einzigen Deck gespielt. Als Gegenmaßnahme zum Kartenzählen führten die Casinos jedoch Multi-Deck-Spiele ein, basierend auf der falschen Annahme, dass es für den Kartenzähler schwieriger wäre, alle Karten im Auge zu behalten, wenn mehr Karten im Spiel wären. Aus diesem Grund wird Blackjack jetzt normalerweise in den Varianten Einzeldeck, Doppeldeck, 4er, 6er oder 8er Deck angeboten. Es sollte beachtet werden, dass es in Online Casinos Ausnahmen gibt, bei denen eine weitaus größere Anzahl von Decks verwendet werden kann, als dies für die landbasierte Version praktisch wäre.

Nachdem der Dealer gemischt hat, wird ein Spieler nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und gebeten, die Schnittkarte - eine farbige Plastikkarte, deren Größe der Spielkarte entspricht - zu nehmen und an einer zufälligen Position innerhalb des Kartenstapels zu platzieren. Der Dealer bewegt dann die Karten über der Schnittkarte auf die Unterseite des Stapels. Diese Technik soll den Spielern zeigen, dass der Dealer das Deck nicht manipuliert haben kann. Die Schnittkarte wird dann vom Dealer an einer vordefinierten Position wieder in den Kartenstapel eingelegt. Wenn diese Karte erreicht wird, zeigt dies den letzten Deal des Spiels an, bevor die Karten wieder gemischt werden. (PRM)



Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zwei weitere Corona-Tote im Kreis Altenkirchen – 157 Mutationen bestätigt

Wie die Kreisverwaltung am Dienstag, 2. März, mitteilt, gibt es zwei weitere Todesfälle im Kreis Altenkirchen im Zuge der Corona-Pandemie: In der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain ist eine 87-jährige Frau verstorben, in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ein 85-jähriger Mann.


AstraZeneca: Auch im Kreis lehnen Menschen den Impfstoff ab

Die einen akzeptieren ihn, die anderen wiederum nicht: Der Corona-Impfstoff des schwedisch-britischen Herstellers AstraZeneca sorgt für viele Diskussionen und Ablehnung seit der Einstufung der Ständigen Impfkommission (Stiko), ihn in Deutschland nur unter 65-Jährigen zu spritzen. Das Ergebnis: Zahlreiche Dosen bleiben auf Halde liegen, weil (noch) starr an der Prioritätenliste der Stiko festgehalten wird.


Zu hohe Inzidenz im Kreis: Schulen schließen, Ausgangssperre und Maskenpflicht in Fußgängerzonen

Es kam, wie es kommen musste: Die hohen 7-Tage-Inzidenz-Werte, die im Kreis Altenkirchen in den zurückliegenden Tagen errechnet wurden, bedingen zusätzliche Maßnahmen im Kampf gegen das Corona-Virus. Unter anderem wird der Präsenzunterricht an Grundschulen und Förderschulen eingestellt, gilt eine nächtliche Ausgangssperre von 21 bis 5 Uhr des folgenden Tages. Der aktuelle Wert beträgt 114,7.


So reagieren die Leser auf die neuen Corona-Maßnahmen im Kreis Altenkirchen

Wegen der hohen 7-Tage-Inzidenz-Werte im AK-Land haben der Kreis Altenkirchen und das Land zusätzliche Maßnahmen im Kampf gegen die weitere Ausbreitung des Corona-Virus beschlossen. So wird der Präsenzunterricht zum Teil eingestellt, eine Ausgangssperre und erweiterte Maskenpflicht werden eingeführt. Die Reaktionen darauf fallen unterschiedlich aus.


Betzdorf: Corona-Sünder in Fußgängerzone und Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Kein Mindestabstand, keine Mund-Nasen-Bedeckung – am Montag, den 1. März, traf die Polizei eine Menschenansammlung in der Fußgängerzone an, die gegen die Corona-Verordnung verstieß. Und, wie die Polizei außerdem berichtet, hatte sich am Wochenende in der Wilhelmstraße ein Unfall ereignet, bei dem der Verursacher definitiv mehr als ein Bier getrunken hatte.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Positive Ausbildungsbilanz 2020 trotz Corona-Krise

Koblenz. „Dank der gemeinsamen Anstrengungen von Betrieben, Innungen, der Handwerkskammer Koblenz in Zusammenarbeit mit der ...

„Eine Woche – Deine Chance": Handwerk bietet Praktika in den Osterferien

Koblenz. Mit dem Projekt „Eine Woche - Deine Chance" geht die Handwerkskammer (HwK) Koblenz ganz neue Wege bei der Berufserkundung ...

Bedarf an qualifizierten Fachkräften wird wieder steigen

Koblenz. Um die Einreise und Beschäftigung beruflich qualifizierter Fachkräfte aus Drittstaaten zu erleichtern, ist auch ...

Oh, du starker Westerwald! - Wirtschaft im Westerwald ist Chefsache

Dierdorf. „Unter dem Motto „Oh, du starker Westerwald“ wird im neuen Videofilm die Leistung der Region Westerwald präsentiert. ...

Volksbank Gebhardshain: Leiter im Ruhestand nach 41 Jahren Betriebszugehörigkeit

Gebhardshain. Über einen personellen Wechsel an der Spitze der Gebhardshainer Volkbank informiert nun eine Pressemitteilung. ...

Neugestaltung des Bauhofgeländes in Niederschelderhütte gestartet

Mudersbach-Niederschelderhütte. Diese Baumaßnahme wird das Ortsbild von Niederschelderhütte nachhaltig prägen. Mit der Beauftragung ...

Weitere Artikel


Designpreis Rheinland-Pfalz 2020 – Jetzt bewerben!

Mainz/Region. In diesem Jahr sind Arbeiten aus dem Bereich Kommunikationsdesign gefragt. Durchgeführt werden der Wettbewerb ...

Aktionskreis Altenkirchen: Toskanische Nacht und Food Days abgesagt

Altenkirchen. Der Aktionskreis Altenkirchen e.V. arbeitet zur Zeit an einem neuen Online-Auftritt, denn die jetzige Zeit ...

Corona: Weitere Lockerungen sind beschlossen

Region. „Die sorgfältige und behutsame Abwägung zwischen Gesundheitsschutz, Freiheits- und Grundrechten, sozialer und gesellschaftlicher ...

Westerwald Touristik-Service unterstützt Westerwälder Unterkunftsbetriebe

Montabaur. Buchungen, die über das landesweite Informations- und Reservierungssystem „Deskline“ für Westerwälder Hotels und ...

AWB bedankt sich – Wertstoffhof nimmt wieder alle Abfallarten an

Altenkirchen/Nauroth. Angeliefert werden durften zunächst lediglich drei Abfallarten, nämlich Grünschnitt bzw. Grünabfall, ...

Kolumne „Themenwechsel“: Warum der Tanz in den Mai aus dem Buch kommt

Heute ist es wieder so weit: der letzte Tag im Monat April, der den Tanz in den Mai mit sich bringt. Wenn nicht gerade die ...

Werbung