Werbung

Wirtschaft | - keine Angabe -


Nachricht vom 26.10.2020    

Cannabissamen: lecker und reich an wertvollen Inhaltsstoffen

Als eine der ältesten Nutzpflanzen der Welt begleitet Hanf – wissenschaftlich als Cannabis bezeichnet – den Menschen bereits seit vielen Jahrtausenden. Auch wenn die Pflanze heute oft vor allem im Zusammenhang mit den daraus hergestellten Rauschmitteln Marihuana und Haschisch thematisiert wird, sind das doch nur zwei der zahlreichen Verwendungsmöglichkeiten von Cannabis. Die Palette der aus Hanf herstellbaren Produkte ist äußerst vielfältig, und viele dieser Produkte werden unter ökologischen und gesundheitlichen Aspekten sehr geschätzt.

Fotoquelle: pixabay.com

Große Vielfalt an Cannabis-Produkten – von Lebensmitteln über Papier bis zu Textilien
Zum einen lassen sich aus Hanf Fasern gewinnen. Diese können vor allem zur Herstellung von Textilien verwendet werden, doch auch Papier lässt sich daraus herstellen. Zum anderen werden die Blätter und Samen von Cannabis von der Lebensmittelindustrie genutzt, um daraus Getränke wie Tee, Bier oder Limonade auf Hanfbasis oder Cannabisöl und -mehl zu produzieren. Auch Proteinpulver kann aus Cannabissamen hergestellt werden. Darüber hinaus werden Hanfsamen auch gern direkt gegessen oder als Bestandteil verschiedener Gerichte verwendet. Qualitätsware wie zum Beispiel Sensoryseeds Cannabis Samen, ist sogar in verschiedenen Geschmacksnuancen erhältlich. Oft werden Hanfsamen auch als Superfood bezeichnet, weil ihnen diverse positive Wirkungen auf die Gesundheit zugeschrieben werden. Zumindest als Ergänzung der täglichen Ernährung sind sie durchaus geeignet, weil sie eine Reihe von wertvollen Inhaltsstoffen enthalten. Zu diesen gehören essenzielle Aminosäuren sowie Fettsäuren, insbesondere Gamma-Linolensäure. Mineralien und Spurenelemente wie Zink, Manga, Magnesium, Kupfer, Kalium und Eisen kommen in Cannabissamen ebenso vor wie die Vitamine E und B1, in geringem Umfang auch Vitamin B2.

Wie Cannabissamen zur abwechslungsreichen Ernährung beitragen können
Dank dieses hohen Nährstoffgehalts eignen sich Cannabissamen tatsächlich gut als Nahrungsergänzungsmittel. Vor allem macht sie ihr hoher Gehalt an essenziellen Aminosäuren zu einer wertvollen Eiweißquelle. Und wegen der darin enthaltenen Mineralstoffe, Spurenelemente und Vitamine können sie dazu beitragen, Mangelerscheinungen vorzubeugen, – ähnlich wie Gemüse, Obst oder Nüsse. Allerdings sollten Cannabissamen nicht als Medikament betrachtet und mit angeblichen Heilwirkungen in Verbindung gebracht werden. Denn auch wenn sie in der Lage sein sollen, Entzündungen zu hemmen, den Blutdruck zu senken oder das Immunsystem zu stärken, fehlen dafür zurzeit noch belastbare wissenschaftliche Belege. Das gilt auch für eine schützende Wirkung gegen Krebs, das Hemmen der Zellalterung oder unterstützende Effekte beim Abnehmen. Unabhängig davon können sie dazu beitragen, die tägliche Ernährung abwechslungsreicher und vielseitiger zu gestalten und somit Ausgeglichenheit und Wohlbefinden fördern. Letzteres ist ihrem Gehalt an Cannabidiol (CBD) zu verdanken, dessen antipsychotische sowie angst- und schmerzlindernde Wirkung in der Medizin mittlerweile anerkannt und genutzt wird.

Wie isst man Cannabissamen am besten?
Wer es gern knusprig mag und nussige Aromen liebt, sollte Hanfsamen mit ihrer Schale verzehren. Das hat neben dem kulinarischen Aspekt noch den Vorteil, dass der Ballaststoffgehalt höher ist als bei den weicheren und weniger aromatischen geschälten Cannabissamen. Beide Varianten können grundsätzlich sowohl mit herzhaften als auch mit süßen Speisen kombiniert werden, und inzwischen gibt es eine schier unübersehbare Zahl von Hanfsamen-Rezepten. Selbst ein traditionelles Apfelkuchenrezept kann durch Zugabe von Hanfsamen ein paar neue geschmackliche Nuancen dazugewinnen. Eine sehr beliebte Verwendungsmöglichkeit ist zudem das Bestreuen von Salaten, Joghurt, Quark, Porridge oder Müsli. Und wer eine gewisse körnige Konsistenz in Smoothies schätzt, kann ihnen ebenfalls ein paar Hanfsamen beimengen. (prm)



Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Strafen für Einreisende: Oberberg appelliert 15-Kilometer-Regel einzuhalten

Der Oberbergische Kreis ist derzeit von Corona-Neuinfektionen schwer betroffen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei über 200, das Land NRW hat den Bewegungsradius hier auf 15 Kilometer eingeschränkt. Nun ist man bemüht, die Besucherströme einzudämmen – das gilt auch für Wochenendausflügler aus dem benachbarten Kreis Altenkirchen.


Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: 18 Neuinfektionen am Freitag

Vor dem Wochenende liegt die Zahl der Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen auf dem Niveau des Vortages: Nach 19 neuen Fällen am Donnerstag verzeichnet das Kreisgesundheitsamt am Freitag, 15. Januar, 18 zusätzliche Infektionen.


Corona-lmpfzentrum Wissen: Zahl der Dosen ist noch begrenzt

Am Anfang wird es etwas ruckeln: Genau diese Erfahrung machen die Mitarbeiter des Corona-lmpfzentrums des Kreises Altenkirchen in Wissen. Eine Woche in Betrieb, haben knapp 700 Menschen aus dem AK-Land das Mittel, das sie jeweils vor einer Corona-lnfektion schützen soll, injiziert bekommen. Es könnten mehr sein, aber: Die Zahl der zugeteilten Dosen ist begrenzt.


Ein weiterer Corona-Todesfall im Kreis, 19 Neuinfektionen

Das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen informiert, dass es im Zuge der Corona-Pandemie einen weiteren Todesfall gibt: Bei dem Verstorbenen handelt es sich um einen 85-jährigen Mann aus der Verbandsgemeinde Kirchen.


Täter nutzte Spitzhacke: Zeugen nach Einbruch in Bäckerei in Hamm gesucht

Nachdem in der Nacht zu Montag, 11. Januar, in die Bäckerei "Kochs Backstube" in Hamm/Sieg eingebrochen wurde, sucht die Polizei gezielt Zeugen. Konkret geht um Hinweise zu einer Spitzhacke, die bei der Tat genutzt wurde.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Bundesweiter Fernstudientag 2021 – IHK-Akademie Koblenz ist dabei

Koblenz. Natürlich in einer Online-Veranstaltung, geht es darum, welche Möglichkeiten Blended-Learning- und Live-Online-Weiterbildungen ...

Meldepflicht: Arbeitgeber müssen schwerbehinderte Menschen beschäftigen

Neuwied. Die Bundesanstalt prüft auf gesetzlicher Grundlage, ob die Beschäftigungspflicht erfüllt ist. Arbeitgeber, mit mindestens ...

Wirtschaftförderung: Plan-Finder ist Spezialist im 3D-Druck

Birnbach. Bei Günther Jauch wäre es sicherlich die Millionen-Euro-Frage, wenn man den Namen Chuck Hall einer bedeutenden ...

Neuer Biohofladen eröffnet in Puderbach

Puderbach. Die Eheleute Neitzert betreiben einen mittelständischen, landwirtschaftlichen Familienbetrieb in der fünften Generation ...

WhatsApp, Google und Onlineshops als Tools für das Gastgewerbe

Koblenz. Nicht allen Betrieben gelingt das auf Anhieb. „Oft gibt es eine Hemmschwelle gegenüber digitalen Prozessen. Mit ...

Corona: Eilantrag zweier Märkte gegen teilweises Verkaufsverbot erfolgreich

Koblenz. Die Antragstellerin betreibt zwei Einkaufsmärkte mit einem gemischten Warensortiment. Hierzu gehören neben Lebensmitteln, ...

Weitere Artikel


Fußballverband Rheinland unterbricht bis auf Weiteres den Spielbetrieb

Region. Die Unterbrechung betrifft sämtliche Spielklassen und Pokalwettbewerbe der Herren, Frauen, Jugend und des Ü-Fußballs ...

Realschule Wissen trainiert Assessment-Center als Teil der Berufsvorbereitung

Wissen. Um die Jugendlichen auf diesen neuen unbekannten Abschnitt möglichst gut vorzubereiten, findet an der Marion-Dönhoff-Realschule ...

Lithium-Ionen-Batterien und -Akkus sind „brandgefährlich“

Altenkirchen. Steht die Entsorgung an, ist Vorsicht geboten, denn dann können Lithium-Ionen-Batterien ihre brandgefährliche ...

Leserbrief zu Corona-Fällen in Hamm: Was nun, Herr Henrich?

„Sehr geehrter Herr Bürgermeister Henrich,
seit Tagen nimmt die Zahl der Corona-Infektionen in Hamm/Sieg zu. Gerüchte verbreiten ...

NABU: Fledermauswanderung und -balz in vollem Gange

Mainz/Holler. In der Zeit der Partnerwahl besetzen die Männchen der waldbewohnenden und fernwandernden Arten wie Abendsegler, ...

Aktuell 176 Corona-Fälle im Kreis – Kontrollen in der Gastronomie

Altenkirchen/Kreisgebiet. Am vergangenen Samstag hat das Kreisordnungsamt in Zusammenarbeit mit dem Ordnungsamt der Verbandsgemeinde ...

Werbung