Werbung

Wirtschaft | - keine Angabe -


Nachricht vom 26.10.2020    

Online Tarot und Hellsehen – ist dies seriös?

Viele sind auf der Suche nach einer Entscheidungshilfe, wenn es um die persönlichen Angelegenheiten geht. Deshalb ist das Tarot Kartenlegen nach wie vor im Trend. So wird es möglich, eine kosmische Antwort auf alle Fragen zu erhalten, denn diese Antworten liefern die Karten. Es geht immer um die passende Situation und die Quintessenz der Aussage. Diese können ungemein hilfreich für den Suchenden sein. So fällt es leichter, eine neue Perspektive einzunehmen und die momentane Situation zu durchdenken.

Fotoquelle: pixabay.com

In ein anderes Licht rücken
Sehr häufig werden bestimmte Fragen zu einem Lebensthema gestellt, anschließend werden die Karten gemischt und gelegt. Diese Wegweiser werden sowohl vor Ort bei entsprechenden Hellsehern und Wahrsagern, als auch online geboten. Wer sich selbst die Karten nicht legen und deuten möchte, kann den Service entsprechend nutzen. Welches Kartendeck verwendet wird, kann variieren.

Service Angebote gibt es aber außerdem auch noch telefonisch. Welche Variante gewählt wird, bleibt jedem selbst überlassen. Neue Beratungsportale in diesem Bereich sind aber zum Trend geworden. Der Vorteil ist nämlich, dass sich die Suchenden nicht direkt auf den Weg machen müssen, wenige Mausklicks reichen aus. Für diese stellt sich aber oft die Frage, inwiefern es wirklich seriös ist, sich online online an einen solchen Kartenleger Service für Tarot und Hellsehen zu wenden.

Das Internet nutzen
Es gibt unterschiedliche Arten und Möglichkeiten, wie das Internet mit den jeweiligen Tarotkarten Portalen genutzt wird, um einen Blick in die Zukunft zu erhaschen. Dasselbe gilt natürlich auch für das Aufklären von diversen Lebenssituationen. Wer Liebeskummer hat, kann dafür das Internet nutzen, um sich auf die Suche nach einem Tarot Kartenservice zu begeben. Hier gilt es aber, Unterschiede zu machen, wenn es um die Art des Service geht.

Softwarelösungen und echte Wahrsager
Es gilt daher zu unterscheiden, ob es ein Programm oder eine Software ist, die automatisch die Karten legt. Dasselbe gilt natürlich auch für die App, welche auf das Smartphone geladen wird. In diesem Fall entsteht kein Kontakt mit einer Person oder mit einem Wahrsager, sondern es wird ausschließlich ein automatisches online System für das Kartenlegen genutzt. Etwas anders sieht die Situation zum Beispiel mit einer Livecam Übertragung aus, wenn die Unterhaltung beispielsweise per Video Chat erfolgt. Hellseher und Wahrsager, die sich selbstständig machen und ihr Angebot auch online teilen, greifen häufig auf diese Möglichkeiten zurück. So ist es möglich, sich zu sehen, bzw. auch zu hören. Das funktioniert aber nicht nur mit Tarotkarten, sondern auch mit vielen anderen Systemen. Zu den besonders beliebten Varianten gehören unter anderem auch die Engelskarten. Manche Angebote sind sogar kostenlos. Wer mag, kann zwei unterschiedliche kostenlose Servicevarianten der App oder Software nutzen, um die Ergebnisse von ein und derselben Frage miteinander zu vergleichen.

Die beliebtesten online Servicevarianten sind sowohl Liebestarot, als auch Beziehungstarot. Legesysteme, wie beispielsweise ein keltisches Kreuz sind die gängigsten Möglichkeiten dafür. Meist geht es darum, dem Liebeskummer zu entkommen oder zu hinterfragen, wie es um die Gefühle einer anderen Person steht.

Das Vertrauen in Onlinedienste
Die Suche nach seriösen online Hellsehern ist in den letzten Jahren immer stärker gewachsen. Es gibt tatsächlich einige ausgewählte, die von ihrer tatsächlichen Berufung geleitet werden. Dazu existieren esoterische Portale. Zumeist gilt ein Hellseher nur dann als seriös, wenn er seine spirituelle Gabe nicht offenkundig dazu benutzt, um sich materiell zu bereichern. Selbstverständlich sollte es möglich sein, von dieser Art Dienstleistung etwas zu erwarten. Es ist aber nicht möglich, die Spiritualität dem aktuellen Markt zu unterwerfen. Vertrauenswürdige Angebote lassen sich mit einem etwas geübten Blick schnell finden. Bei kostenlosen Diensten sollte eine konkrete Überprüfung in die Wege geleitet werden, um Betrügereien zu vermeiden. Auf Spam Nachrichten sollte auf keinen Fall reagiert werden, weil seriöse Hellseher grundsätzlich solche Werbemittel nicht einsetzen. (prm)



Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zwei Corona-Todesfälle im Kreis, korrigierte Inzidenz liegt bei 68,3

AKTUALISIERT | Zu Wochenbeginn ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen im Kreis einstellig, allerdings informiert der Kreis auch über zwei weitere Todesfälle: Mit Stand von Montag, 25. Januar, meldet die Kreisverwaltung zwei verstorbene Männer im Alter von 87 und 95 Jahren in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Betzdorf: Polizeibeamte bedroht und beleidigt

Mehrere Strafverfahren warten nun auf einen 25-Jährigen. Während ihn Polizeibeamte auf die Dienststelle nach Betzdorf bringen wollten, zeigte er sich aggressiv und unkooperativ, bedrohte die Einsatzkräfte fortwährend. Die Polizisten waren aber offenbar nicht die einzigen Staatsbediensteten, die der Zorn des Mannes getroffen hatte.


Tauwetter im Anmarsch - Hat Vollmond Einfluss?

Der Westerwald liegt im Bereich einer umfangreichen Tiefdruckzone über Mitteleuropa und es strömt zunächst noch weiter Meeresluft polaren Ursprungs heran. Diese Kombination sorgt für wechselhaftes Winterwetter. Sorgt der Vollmond am Donnerstag, den 28. Januar für einen Wetterwechsel?


Zeugen gesucht: Einbrecher hinterlässt Blutspuren

Ins ehemalige Kolpinghaus in Wissen ist am Freitag, 22. Februar, eingebrochen worden. Die Polizei entdeckte frische Blutspuren und bittet um Zeugenhinweise zu der Tat.


Marktschwärmerei in Marienthal wird weiterhin gut angenommen

Im Dezember wurde die 100. Marktschwärmerei in Deutschland eröffnet, im Januar sind es schon 114 und weitere 94 befinden sich im Aufbau. Denn Bauern setzen ihre Arbeit auch zu Zeiten von Corona fort und bieten gute, regionale Lebensmittel, die direkt den Kunden erreichen. Auch der Erfolg der Marktschwärmerei in Marienthal übertrifft die Erwartungen.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Konjunkturelle Erholung stockt, Industrie holt auf

Koblenz. Nach dem Konjunktureinbruch im Frühsommer 2020 (77 Punkte) und der Erholung im Herbst 2020 (99 Punkte) stagniert ...

EVM-Palettenparty für Karnevalsvereine geht weiter

Koblenz. „Obwohl die Session 2021 nicht wie gewohnt stattfindet, haben sich viele Vereine kreative Alternativen überlegt, ...

Friseur- und Kosmetikbranche sendet Hilfeschrei an Malu Dreyer

Region. “Die Friseur- und Kosmetikbetriebe können derzeit keinerlei Einnahmen erzielen. Viele Kollegen und Kolleginnen gehen ...

Landesweiter Tag der digitalen Berufsorientierung

Koblenz. „Qualifizierter Nachwuchs ist die entscheidende Voraussetzung für den weiteren wirtschaftlichen Erfolg unserer Region, ...

Mit intelligenter Funktechnik zur smarten Kommune

Koblenz. Gemeinsam mit kommunalen Partnern entwickelt die Unternehmensgruppe Energieversorgung Mittelrhein (evm-Gruppe) intelligente ...

Wirtschaftsförderung: Ein wichtiges Standbein in der VG Wissen

Wissen. Im Oktober 2020 wurde in der Verbandsgemeinde (VG) Wissen die neue Stabsstelle „Wirtschaftsförderung, Öffentliche ...

Weitere Artikel


Malu Dreyer erklärt die beschlossenen coronabedingten Einschränkungen

Öffentlichkeit und Feiern
Nur noch Angehörige des eigenen und eines weiteren Hausstandes sollen sich gemeinsam in der Öffentlichkeit ...

Rüddel und Klöckner fordern vom Land Absage von Karneval

Region. „Wenige Tage vor Beginn der ‚Fünften Jahreszeit‘ warten zahlreiche ehrenamtlich geführte Karnevalsvereine und Akteure ...

Laufen, Springen und Toben mit Freddi dem Frosch

Wissen. Mitmachen können alle Kinder, die schon laufen können und noch keine drei Jahre alt sind. Los geht´s am 16. Januar ...

Task-Force beschließt Corona-Beschränkungen für ganzen Kreis

Altenkirchen/Mainz. Das hat die Corona-Task-Force von Land und Kreis unter Leitung des Präsidenten des Landesamtes für Soziales, ...

Verwaltungsgericht entscheidet: Wenn Wecker in Prüfung klingelt…

Koblenz. Während einer schriftlichen Prüfung löste die Weckfunktion des sich im „Flugmodus“ befindlichen Handys des Klägers ...

Strom- und Heizkosten im Blick – Monatlicher Zähler-Check

Kreis Altenkirchen. Wer immer über den Energieverbrauch informiert sein will, prüft regelmäßig die Zählerstände. So kann ...

Werbung