Werbung

Nachricht vom 06.05.2020

Rettungsschirm für Mutter-/Vater-Kind-Kliniken

In den vergangenen Wochen haben sich sehr viele Menschen im Müttergenesungswerk-Verbund und außerhalb politisch auf allen Ebenen dafür eingesetzt, dass die Kliniken unter einen Rettungsschirm kommen. Denn ohne Belegung, aber mit fortlaufenden Kosten sind diese auch existenzgefährdet. Maßnahmen sind, vor allem für Mütter, auch vor Corona wichtig gewesen und werden es auch wieder sein.

Im ersten Anlauf beim Gesetzesverfahren Covid 19 – Krankenhausentlastungsgesetz – war dies nicht gelungen. Zwar wurde der Rettungsschirm für die allgemeine Vorsorge und Rehabilitation (§111 SGB V) gespannt, aber die MGW-Kliniken (§ 111 a SGB V) wurden nicht einbezogen.

Am Ostersamstag hat der Bundesgesundheitsminister Jens Spahn verkündet, dass per Verordnung weitere Bereiche Corona bedingte Hilfen erhalten, so auch die Mütter-/Mutter-Kind-Kliniken. In einer Pressemitteilung des Deutschen Caritasverbandes Berlin vom 17. April hieß es:

Der Deutsche Caritasverband begrüßt ausdrücklich, dass die Einrichtungen des Müttergenesungswerks mit der heute öffentlich gewordenen Rechtsverordnung unter den Schutzschirm des SGB V genommen werden.

„Das ist eine gute Nachricht für Mütter und Väter in besonders gesundheitlich belasteten Familiensituationen“, so Caritas-Präsident Peter Neher. Der Fortbestand der Einrichtungen, die unmittelbar nach Ausbruch der Pandemie behördlich oder durch Landesverordnung geschlossen wurden, ist nun gesichert.

Die MGW-Beratungsstelle des Caritasverbandes Rhein-Wied-Sieg e.V. in Betzdorf ist weiterhin erreichbar: Telefon unter 02741-936987 oder E-Mail: Christi
Quelle: Caritasverband Rhein-Wied-Sieg e.V.

Aktuelle Kurznachrichten


Birken-Honigsessen: Diebstahl von Absperrpollern

Birken-Honigsessen: Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht von Freitag, 10. September, auf ...

Wissen: Spiegel an geparktem Auto abgefahren

Wissen. Am Montag, 20. September, gegen 13.20 Uhr, bemerkte ein 24-jähriger Fahrzeughalter ...

Vortrag über Afghanistan

Neuwied. Im Rahmen der Themenwochen „Interkulturelle Wochen“ bietet das Diakonische Werk im ...

Wie gestalten wir die Arbeitswelt der Zukunft?

Neuwied. Die Bundestagsabgeordnete Sandra Weeser (FDP) lädt alle Interessierten am Donnerstag, ...

Katze in Fensdorf vergiftet?

Fensdorf. Am Sonntag, den 19. September, zeigte ein 24-Jähriger einen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz ...

Da ist Musik drin: Kreisvolkshochschule bietet Cajón-Kurs

Altenkirchen. Am Freitag, 1. Oktober, startet die Kreisvolkshochschule (KVHS) in Altenkirchen ...

Weitere Kurznachrichten


Diebstahl eines Beton-Mischers in Bitzen

Bitzen, Feldstraße 6. Unbekannte Schrottdiebe entwendeten am Mittwoch, 6. Mai, gegen 14.50 ...

Diebstahl von Werkzeug in Wissen

Wissen, Wisserhof 5. In der Nacht von Dienstag, 5. auf Mittwoch, 6. Mai, bis 7.30 Uhr, suchten ...

Horhausen: Geparktes Fahrzeug beschädigt und geflüchtet

Horhausen. Am Dienstag, 5. Mai, wurde zwischen 14 und 14.30 Uhr, ein ordnungsgemäß abgestellter ...

Lightroom-Grundlagen: Webinar bei der Kreisvolkshochschule

Altenkirchen/Kreisgebiet. Am Sonntag, dem 17. Mai, bietet die Kreisvolkshochschule (KVHS) Altenkirchen ...

Betzdorf: Küchenbrand in Mehrfamilienhaus

Betzdorf. Am Montag, 4. Mai, wurde gegen 12.30 Uhr, ein Brand in einer Küche in einem Mehrfamilienhaus ...

Mit Warnbake kollidiert

Alsdorf. Am Montagvormittag, 4. Mai, wurde ein 56-Jähriger bei einem Verkehrsunfall in Alsdorf ...

Werbung