AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Betrügerische Obst- und Gemüsehändler unterwegs
Vorsicht vor einem reisenden Obst- und Gemüsehändler, der derzeit offenbar im Kreis Altenkirchen unterwegs ist. Er verkauft völlig überteuerte Ware und gibt zudem falsche Gewichtsangaben an.
Niederdreisbach. Am Donnerstag, 4. November, gegen 11.50 Uhr, suchten reisende Obst-.und Gemüsehändler mit einem weißen Lieferwagen mit DU-Kennzeichen (Duisburg) die Ortschaft Niederdreisbach auf und verkauften einer 49-jährigen Frau angeblich 60 kg Äpfel und 50 kg Kartoffel. Hierbei nutzte der redegewandte Händler das mangelnde Urteilsvermögen und die Willensschwäche der 49-Jährigen aus. Ohne dass diese die Waren sah, trug der Händler die Äpfel und Kartoffel in den Keller und verlangte dafür 328,90 Euro.

Der Obst-und Gemüsehändler wurde wie folgt beschrieben:
Männlich, Deutscher, etwa 30 Jahre alt, 180 cm groß, schlank, kurze dunkle Haare.
Auf Drängen der Tochter kamen der 49-jährigen Frau Zweifel an dem Haustürgeschäft auf. Sie wog die Waren mit einer Personenwaage nach und stellte fest, dass nur 35 kg Äpfel und 40 kg Kartoffel in den Keller abgelegt wurden. Bei einem angenommenen handelsüblichen Kilogramm-Preis von 2 Euro für die Äpfel und 10 Euro für 25 kg Kartoffel ergibt sich ein um etwa 242 Euro überteuerter Warenverkauf. Der Händler stellte keine Quittung aus und begründete dies damit, unter Zeitdruck zu stehen. Im Lieferwagen wartete eine weitere männliche, etwa 20 bis 25-jährige, dem Aussehen nach ausländische Person.
Die Polizei-Inspektion Betzdorf (Telefon 02741/9260) bittet um sachdienliche Hinweise zur Person des Obst-und Gemüsehändlers beziehungsweise zu dem benutzten Lieferwagen.
Nachricht vom 06.11.2010 www.ak-kurier.de