AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Fleißige Helfer schmückten Weihnachtsbäume
Mit großer Mühe und viel Engagement haben zahlreiche Kinder in den heimischen Kindergärten in den letzten Wochen Weihnachtsbaumschmuck angefertigt. In etlichen Geschäftsstellen der Westerwald Bank sorgen sie mit ihren Arbeiten nun für vorweihnachtliche Stimmung.
In der Westerwald Bank in Wissen sorgten die Jungen und Mädchen aus der kommunalen Kindertagesstätte Lummerland für den Weihnachtsbaumschmuck.Westerwald. Sie haben viele Weihnachtsbäume geschmückt in diesen Tagen, die Jungen und Mädchen in den heimischen Kindertagesstätten. Mit selbstgebastelten Sternen, Weihnachtsmännern und allerlei adventlichen Motiven aus Tonpapier, Pappe oder auch Salzteig, die sie in den letzten Wochen angefertigt haben, sorgen sie auch für vorweihnachtliche Stimmung in den Niederlassungen der Westerwald Bank. In der Geschäftsstelle in Wissen waren es diesmal die Schützlinge der Kindertagesstätte Lummerland, die diese Aufgabe übernommen hatten. Ein wenig Hilfe kam beim Schmücken des Baumes von Erzieherin Daniela Peters und auch Michaela Marks und Beate Volgger von der Westerwald Bank unterstützen die Kinder beim Anbringen des Weihnachtsschmuckes. Außerdem hatten die Lummerland-Schützlinge auch ein Weihnachtslied einstudiert, für das sie Beifall von Kunden und Mitarbeitern der Bank erhielten. Nach getaner Arbeit gab es schließlich eine kleine Stärkung und ein Präsent für die Hilfe.

Auch in Puderbach und Höhn freute sich die Belegschaft der Bank über den Besuch der fleißigen Helfer. In Puderbach zeichnete die Gänseblümchen-Gruppe des Puderbacher Kindergartens mit den Erzieherinnen Pamela Ahlswede und Birgit Wassermann verantwortlich für den Weihnachtsbaumschmuck. Hier hatte Geschäftsstellenleiterin Sarah Schneider mit ihrem Team ebenso für ein Dankeschön gesorgt wie Martin Schütz, der die Filiale der Bank in Höhn leitet. Hier halfen die Kinder des Hellenhahner Kindergartens sowie die Kinder der Kindertagesstätte der Lebenshilfe beim Schmücken.
     
Nachricht vom 11.12.2010 www.ak-kurier.de