AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
CDU Hamm ehrte langjährige Mitglieder
Die bildungspolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion, Bettina Dickes, kam zur Jahresversammlung der CDU Hamm. Im Referat ging sie auf die bildungspolitischen Schwerpunkte ihrer Partei ein. Für langjährige Mitgliedschaft gab es Ehrungen.
Bettina Dickes, bildungspolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion, stellte die Säulen Freiheit, Vertrauen und Leistung in den Mittelpunkt ihrer Rede. Foto: Reinhard VanderfuhrHamm/Sieg. Bettina Dickes, die bildungspolitische Sprecherin der CDU-
Landtagsfraktion, war vielbeachtete Gastrednerin bei der Jahreshauptversammlung
des CDU-Gemeindeverbandes Hamm/Sieg im Gasthaus "Im kühlen Grunde" in
Niederhausen. Anwesend waren auch Bundestagsabgeordneter Erwin Rüddel und
Landtagsabgeordneter Dr. Peter Enders.

Weitere besondere Willkommensgrüße durch den Hammer CDU-Vorsitzenden Uli Paul
galten Landrat Michael Lieber, Bürgermeister Rainer Buttstedt und Ehrenmitglied
Karl-Josef Olberz. Den Grußworten der Abgeordneten und des Landrats schloss sich
die Totenehrung an. Dann folgten Auszeichnungen und Ehrungen verdienter
langjähriger Mitglieder. Auf 40 Jahre aktive CDU-Mitgliedschaft konnten Dr. Hans-
Walter Christmann und Hermann-Josef Wessler, der an dem Abend verhindert war
zurückblicken. 25 Jahre gehören Bettina Merz und Heinz Lukas der CDU an. Die
Geehrten erhielten auch anerkennende und dankende Worte der drei Abgeordneten.

In seinem Rechenschaftsbericht ließ Uli Paul das abgelaufene Jahr Revue passieren und rief dabei zahlreiche Aktivitäten in Erinnerung, wie den Besuch des Raiffeisen-Museums mit MdB Erwin Rüddel, den Besuch der CDU-Spitzenkandidation Julia Klöckner, die ihre Rheinland-Pfalz-Tour mit einem Besuch des Raiffeisenortes begonnen hatte und den zum festen Jahresprogramm gehörenden Grillabend.

Paul ging auch auf den CDU-Antrag zur Wohnraumvermarktung in Hamm ein, um, wie er sagte, die Anwesenden über den tatsächlichen Inhalt des Antrags zu informieren. "Das zum Beispiel von der Hammer FDP zu diesem Thema Veröffentlichte ist wieder einmal dummes Zeug", kritisierte der CDU-Gemeindeverbandsvorsitzende.

Günter Zeller lieferte den Kassenbericht über das abgelaufene Geschäftsjahr und konnte dabei auf einen gesunden Kassenbestand verweisen. Der von Marc Krämer vorgetragene Bericht der Kassenprüfer bescheinigte eine ordnungsgemäße Kassenführung und hatte die einstimmige Entlastung des Vorstandes zur Folge.

Den offiziellen Regularien folgte der mit Interesse und Spannung erwartete Vortrag der bildungspolitischen Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion, Bettina Dickes, die die Säulen Freiheit, Vertrauen und Leistung in den Fokus ihrer Ausführungen stellte.
Wahlfreiheit und Wahlangebote hieße auch die Eigenverantwortung bei den Schulen zu stärken. Damit verbunden sei auch der Aspekt des Vertrauens, in die Aufgaben der Lehrerschaft, der Schulleitungen, aber auch in die Erziehungsleistung von Eltern, sowie ins Selbstbewusstsein von Schülerinnen und Schülern, die neben festen Strukturen auch ehrliche Antworten und keine Schmeicheleien brauchten.

"Das Kriterium Leistung", so Bettina Dickes, "steht für Gerechtigkeit, da Leistung ein objektives, messbares Kriterium ist." Und das müsse und solle honoriert werden. Dazu gehörten weiter klare Standards und Abschlussprüfungen. Dies wiederum verbunden mit klar gestellten Anforderungen an die Tugenden Ausdauer und Fleiß.
Die Rednerin kritisierte und verurteilte das Hin und Her der Landesregierung, um das ständige Wechseln der Schulformen. Es reiche halt nicht, nur das Türschild zu ändern. Gerade für Schüler, Eltern und Lehrer sei hier Kontinuität ganz wichtig.

Eine klare Absage erteilte Dickes einer von der jetzigen SPD-Landesregierung befürworteten Einheitsschule. Gleichzeitig sprach sie sich für die duale Ausbildung aus, in Betrieb und Berufsbildender Schule. Ein gemeinsames Abendessen beendete die Jahreshauptversammlung der Hammer CDU.
 
Nachricht vom 05.03.2011 www.ak-kurier.de