AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Vereine
Manuel Hoffmann wird Südwestdeutscher Meister
Akzente setzten die Fahrerinnen und Fahrer des Radsportclubs (RSC) Betzdorf bei den Landesverbands-Meisterschaften. Beim Rennen der U17 wurde Manuel Hoffmann Südwestdeutscher Meister. Auch Tobias Schütz zeigte in Paderborn eine herausragende Leistung.
Manuel Hoffmann (mitte) wurde Südwestdeutscher- und Rheinland-Pfalz-Meister.Betzdorf. Bei den Landesverbands-Meisterschaften konnten die Fahrer des "Horczyk-Tretmühle-Team" vom RSC Betzdorf Akzente setzen. Da das geplante Rennen in Bliesransbach nicht stattfinden konnte, schloss man die Landesverbandsmeisterschaften der Jugendklassen und der Elitefrauenklasse den LV-Meisterschaften in Nidda in Hessen an. Auf dem 22 Kilometer langen Kurs mussten einige Berge bezwungen werden. Im Rennen der U17 startete Manuel Hoffmann auf die 3 zu fahrenden Runden. An den Steigungen wurde ständig attackiert, doch erst in der letzten Runde kristallisierte sich eine 15-köpfige Spitzengruppe heraus, in der auch Hoffmann war. Den Sprint auf der 300 Meter langen Zielgerade zogen einige Fahrer früh an, doch Hoffmann machte alles richtig und setzte im richtigen Moment an und kam als zweiter hinter Andrej Petrovski aus Reinheim in Hessen über die Ziellinie, was ihm den Südwestdeutschen Titel und den Rheinland-Pfalz-Meister einbrachte.
In der Schülerklasse ging Jeremias Schramm mit rund 70 weiteren Fahrern an den Start. An den Steilstücken konnte er seine Stärken ausspielen und ließ so viele Gegner hinter sich. Nach 2 zu fahrenden Runden konnte er kurz hinter den Spitzenfahrern in einer Verfolgergruppe auf Platz 20 ins Ziel kommen. In der separaten Wertung für die Landesmeisterschaft erreichte er Platz 8, womit er sehr zufrieden war.
Johannes Röcher musste in der Juniorenklasse gleich 5 (!) Runden über 110 Kilometer absolvieren. Hier kam ihm seine hervorragende Ausdauer zugute, so dass er bis in die letzte Runde vorne mitfahren konnte. Erst auf den letzten Kilometern hatten die Konkurrenten die entscheidenden Attacken lanciert, doch Röcher kam knapp dahinter ungefähr auf Platz 30 ins Ziel. In der RLP-Wertung bedeutete das ca. Rang 8.
In der Elite Frauenklasse ging Jennifer Gerhards an den Start. Auf den 4 zu fahrenden Runden trennten sich schnell die Spitzenfahrer ab, doch Gerhards fuhr beherzt das Rennen zu Ende, was ihr in der Landesmeisterschaft den 6 Platz einbrachte.
Am Vortag konnte Tobias Schütz vom "Schäfer Shop-pack zu Team" seine dritte Platzierung in diesem Jahr einfahren. In Paderborn waren auf einem rund 4 Kilometer flachen Rundkurs 60 Kilometer zu absolvieren. Nach 3 Runden attackierten Schütz und 4 weitere Fahrer konnten zu ihm auffahren. Durch gute Teamarbeit konnten die 5 den Vorsprung auf das Feld auf rund 1 Minute ausbauen. Einer der Fahrer jedoch konnte das hohe Tempo nicht halten und ließ abreißen. Schütz und ein Fahrer aus Dortmund attackierten kurz vor Rennende und machten das Rennen unter sich aus. Schütz hatte zwar im Sprint wenig Chancen, er freute sich jedoch über den sehr guten 2 Platz.
Nachricht vom 11.05.2011 www.ak-kurier.de