AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Seniorenakademie feierte Erntedank
Ein schönes Erntedankfest beging die Seniorenakademie Horhausen. Zur Feier hatte die Vorbereitungsgruppe den Kristallsaal geschmückt und im Eingangsbereich einen Altar mit den Früchten des Feldes aufgebaut.
seniorenfeier GüllesheimGüllesheim. Mit dem Erntedankfest der Seniorenakademie Horhausen wurde der Schlussakt für den Kristallsaal eingeläutet. Demnächst trifft sich die Seniorenakademie zu ihren monatlichen Veranstaltungen wieder im Kaplan Dasbach Haus. Zur Erntedankfeier hatte die Vorbereitungsgruppe den Kristallsaal geschmückt und im Eingangsbereich einen Altar mit den Früchten des Feldes platziert. Rudi Lamerz begrüßte unter den Mitgliedern auch die Mitglieder der Horhausener Arche, Pfarrer Andreas Beck und auch Pastor im "Un"ruhestand Paul Menzenbach. Ihm sprach Lamerz seinen und den Dank der Senioren aus. Menzenbach hatte vor neun Jahren die Seniorenakademie ins Leben gerufen. Damals habe man ihm angesichts des Zuspruchs von monatlich zwischen 100 und 150 Personen prophezeit, dass dies nur ein Strohfeuer sei und in einem Jahr nur noch, wenn überhaupt, zehn Personen kämen. Weit gefehlt: Genau das Gegenteil sei eingetroffen, noch heute, neun Jahre später, zähle jedes Treffen über 100 Personen.
Pastor Menzenbach erzählte in seiner Kurzandacht über ein Erlebnis in jüngeren Jahren. Es handelte von einer Radtour in die Niederlande mit jungen Menschen und der Dankbarkeit über einen glücklichen Ausgang. Das Lied der "Letzten Rose" sang Ilka Heuchemer, begleitet auf dem Klavier von Thomas Schlosser. Käthe Stopperich gab mit dem Gedicht "Sag einfach Danke" den Auftakt zum gemeinsamen Liedgesang mit dem Titel "Lasst uns miteinander danken". Den Aufbau der Erntedankgaben im Kristallsaal begleiteten mit Texten Christa Kabierschke und Matthias Seliger. Die Mitglieder der Tanzgruppe brachten die Erntedankgaben, Kürbis, Äpfel, Nüsse, Karotten, Blumen, Gewürzpflanzen, Eier, Konserven, Wein, Saft, Kaffee, Brot und Kerze auf den Gabentisch. Mit den Liedern "Die Rose" und "Heideröslein" kamen Ilka Heuchemer und Thomas Schlosser noch zweimal zu Gehör. Die Tanzgruppe der Seniorenakademie erfreute in neuen farbintensiven Kostümen mit Formationstänzen. Das Dank- und Segensgebet sprach Pfarrer Andreas Beck. Die Schönheiten des Oktobers stellte Hubert Oswald in einem Gedicht ins rechte Licht, bevor Pastor Menzenbach das Schlussgebet sprach und die Senioren gemeinsam mit dem Lied "Nun danket alle Gott" abschlossen. (wwa)
xxx
Pastor Paul Menzenbach (links), Sängerin Ilka Heuchemer (Mitte) und Rudi Lamerz (rechts) stimmten das Abschlusslied "Nun danket alle Gott" an. Fotos: Wachow
     
Nachricht vom 11.10.2007 www.ak-kurier.de