AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Vorsicht, wenn Fremde klingeln
Vorsicht ist geboten, wenn Fremde an der Haustür läuten: Windigen Betrügern das Handwerk legen, das ist das Thema einer Informationsveranstaltung am 6. November im Bürgerhaus in Daaden.
Daaden. "Hilfsbereitschaft an der Wohnungstür zahlt sich meistens nicht aus", meint Kriminalhauptkommissar Jürgen Quirnbach vom Polizeipräsidium Koblenz. "Wenn fremde Personen läuten, ist Vorsicht angesagt. Sie nutzen oftmals die Helfenden schamlos aus – Wohnungsdiebstähle und Betrügereien sind an der Tagesordnung". Am Dienstag, 6. November, findet ab 14.30 Uhr im Bürgerhaus eine öffentliche Informationsveranstaltung zum Thema "Sicherheit an der Haustür" statt. Der bei Betrügern so beliebte "Trick mit dem Wasserglas" oder der "Enkeltrick" werden vorgestellt, mit dem gerade ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger um ihr Erspartes geprellt werden. Die Bevölkerung des Daadener Landes wird derzeit durch Spendensammler aus Rumänien verunsichert, die um Geld für vermeintlich erkrankte Angehörige an der Wohnungstüre betteln. Wie verhält man sich in diesen Situationen richtig?
Zu diesen Situationen gibt der bekannte Polizeifachmann wieder auf Einladung des Rats zur Kriminalitätsvorbeugung und von Bürgermeister Wolfgang Schneider aktuelle Hinweise. Die Arbeiterwohlfahrt Daaden, der VdK Verbandsgemeinde Daaden und die evangelische Kirchengemeinde sind Mitveranstalter. Bei Kaffee und Kuchen können Erfahrungen ausgetauscht werden. Die Bevölkerung ist herzlich zur Teilnahme eingeladen.
 
Nachricht vom 23.10.2007 www.ak-kurier.de