AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Behinderte gestalteten Gottesdienst
Für das Aktionsspiel im Rahmen eines Ökumenischen Gottesdienstes in der Mehrener Basilika hatten sich die Behinderten der Lebenshilfe sehr gut vorbereitet. Sie waren der Geschichte von Jesus und dem Marktmeister voll bei der Sache.
aktionsspiel mit behindertenMehren. Richtig aufgeregt waren die Bewohner des Wohnheims der Flammersfelder Lebenshilfe vor dem ökumenischen Gottesdienst für das Zusammenleben mit Behinderten, die sich für das Aktionsspiel im Rahmen des Gottesdienstes vorbereitet hatten. Pfarrer Bernd Melchert und Diakon Wittwer zelebrierten gemeinsam den Gottesdienst in der Mehrener Basilika. Die biblische Geschichte wurde nicht nur verlesen, sondern auch von den Flammersfelder Behinderten mit einer kleinen Geschichte schauspielerisch begleitet. Das Marktgeschehen zur Zeit Christi wurde dargestellt. Zachäus war der Marktmeister und nahm die Händler schamlos aus. Doch dann kam Jesus und ging ausgerechnet zu diesem Verbrecher. Der war aber am nächsten Tag ganz anders zu seinen Markthändlern. Gemeinsam gesungene Lieder rundeten diesen Gottesdienst ab, locker und beschwingt. So waren viele überrascht, dass die Stunde schon zu Ende war. Diakon Burkhard Wittwer wies auf das ökumenische Projekt "Nacht der Bibel" in der St. Jakobus Kirche Altenkirchen am kommenden Samstag, 27. Oktober, von 18.30 bis 23.30 Uhr hin. In Wort, Bild, Musik und Bewegung wird das Buch Jona mit hören, tasten, sehen und staunen dargestellt.
Anschließend waren alle Anwesenden zum Kaffeetrinken ins Gemeindehaus eingeladen. Dort hatten die Landfrauen Weyerbusch mit männlicher Unterstützung reichlich aufgefahren. Die große Pfanne stand unter dem Vordach des Eingangsbereiches, unter ihr waberte die Glut der Grillkohle und in der Pfannenfläche knisterte das Öl. Kelle für Kelle wanderte der Kartoffelbrei in die Pfanne und die Gäste labten sich an den gebotenen Reibekuchen. Im Gesellschaftsraum dufte der Kaffee, bei dessen Genuss sich die Kirchgänger angeregt unterhielten. (wwa)
xxx
Die Geschichte des Zachäus spielten die Bewohner der Lebenshilfe Flammersfeld im Rahmen des ökumenischen Behindertengottesdienstes in Mehren. Fotos: Wachow
 
Nachricht vom 23.10.2007 www.ak-kurier.de