AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Traktorfahrt nach Monaco wurde fürstlich belohnt
Mit ihrem restaurierten Traktor fuhren Roman Neubold aus Herdorf und Christian Weber aus Wallmenroth nach Monaco. Auf ihrer Reise sammelten sie fleißig Spenden, die nun auf dem Sommerfest der Kinderkrebshilfe Gieleroth übergeben wurden.
Roman Neubold aus Herdorf und Christian Weber aus Wallmenroth fuhren mit ihrem restaurierten Traktor nach Monaco.Berod. Es war eine außergewöhnliche Reise, die dem guten Zweck diente. Der Herdorfer Roman Neubold und der Wallmenrother Christian Weber fuhren mit einem selbst restaurierten, 34 PS starken Porsche Traktor zur Fürstenhochzeit nach Monaco und erfüllten sich damit den Traum ihres Lebens

Am 23. Juni 2011 machte man sich unter großer Anteilnahme der Wallmerother Bevölkerung auf in Richtung Monaco. Nach zehn Tagen Fahrt erreichten Neubold und Weber mit ihrem 40 Jahre alten Traktor die Tore des Fürstenstaates Monaco, am 5. Juli fuhren sie dann mit ihrem Oldtimer in Monaco ein. Den beiden Reisenden war es gelungen, eine Sondererlaubnis zu bekommen, und so durften sie als einziger Traktor überhaupt bis zum Yachthafen nach Monaco fahren. Keine Überraschung war es da, dass sie dort mit einem großen Presse- und TV-Aufgebot empfangen wurden.

Nach 2525 gefahrenen Kilometern trafen die Traktorfahrer unter großem Jubel wieder in Herdorf ein. Mit im Gepäck hatten sie eine große Spendensumme für die Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth e.V., für die sie auf ihrer Fahrt jede Menge Spenden sammeln konnten. Insgesamt kam die beachtliche Summe von 10.385,16 Euro zusammen, die nun in Berod auf dem Sommerfest der Kinderkrebshilfe Gieleroth übergeben wurde.

Weitere Informationen zu außergewöhnlichen Tour der beiden Traktorfahrer gibt es unter www.treckerfahrt-monaco.de.
 
Nachricht vom 08.09.2011 www.ak-kurier.de