AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
jugend creativ: Von jungem Gemüse und altem Eisen
Die Westerwald Bank ruft wieder zum Wettbewerb „jugend creativ“ auf. Diesmal geht es im Wettbewerb um das Miteinander der Generationen, Bilder und Kurzfilme zum Thema „Jung und Alt“ sind gefragt. Beim Wettbewerb des Vorjahres wurden rund 3350 Wettbewerbsbeiträge bei der heimischen Genossenschaftsbank eingereicht. Einsendeschluss ist der 23. Februar 2012.
Region. Es ist wieder soweit: Die Volks- und Raiffeisenbanken rufen zum Internationalen Jugendwettbewerb „jugend creativ" auf, und das bereits zum 42. Mal. Schülerinnen und Schüler aus Deutschland und Europa sind eingeladen, ihre Ideen dieses Mal zum Generationenthema „Jung und Alt: Gestalte, was uns verbindet!" in Bildern, Collagen oder Kurzfilmen darzustellen. „Was haben Jung und Alt gemeinsam und was können die Generationen voneinander lernen? Wie kommt ‚junges Gemüse’ mit dem ‚alten Eisen’ klar? Wie sieht das Alter in der Zukunft aus?“ beschreibt Paul-Josef Schmitt, Vorstand der heimischen Westerwald Bank, die Leitfragen des diesjährigen Wettbewerbs. „Mit ‚jugend creativ’ soll nicht nur das künstlerische Talent von Kindern und Jugendlichen gefördert werden, sondern“, so Bankvorstand Schmitt, „auch zur Auseinandersetzung mit dem zunehmend wichtigen Generationenthema animiert werden.“ Auch die Wahl der Schirmherren für die 42. Auflage des Wettbewerbs wird dem Generationen-Thema mit dem jungen Fußballprofi Benedikt Fernandez und dem 86-Jährigen, international renommierten Fußballtrainer Dettmar Cramer gerecht.

Schülerinnen und Schüler bis 18 Jahre können in drei Bereichen am Wettbewerb teilnehmen: Bildgestaltung (Klassenstufen 1 bis 13), Kurzfilm (Klassenstufen 5 bis 13) und Quiz (Klassenstufen 1 bis 9). Das Quiz wirft spannende Fragen zum Thema Jung und Alt auf. Beim Wettbewerb 2010/2011 gingen bei der Westerwald Bank rund 3350 Wettbewerbsbeiträge ein, wovon acht Landessieger wurden und ein Beitrag sogar auf Bundesebene prämiert wurde. Die Wettbewerbsunterlagen liegen seit Kurzem in den Geschäftsstellen der Westerwald Bank aus. Informationen gibt es auch direkt bei der Bank unter 0 26 62 96 11 66. Einsendeschluss für alle Teilnehmer ist der 23. Februar 2012.
Nachricht vom 10.10.2011 www.ak-kurier.de