AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Vorlesen braucht Vorbilder
Der bundesweite Vorlesetag fand in Wissen an der Franziskus-Grundschule mit 17 Personen statt, die in den Klassen jeweils den Kindern vorlasen. Ausgesuchte Bücher, dem Alter entsprechend waren ausgewählt worden. Spannedes bot Bürgermeister Michael Wagener in der Klasse 4d.
Spannendes bot Bürgermeister Michael Wagener beim Vorlesetag in der Klasse 4d der Franziskus-Grundschule Wissen. Fotos: Caroline SchmidtWissen. Anlässlich des bundesweiten Vorlesetages erlebten am Freitag die Grundschüler der Franziskus-Grundschule Wissen einen interessanten Vormittag. Begrüßt wurden die "Vorleser" von Konrektorin Petra Schürg.
17 Vorleserinnen und Vorleser, darunter auch Bürgermeister Michael Wagener und Pfarrer Martin Kürten, hatten für jede Klasse ein dem Alter entsprechendes Buch ausgesucht, aus dem die Kinder dann eine Leseprobe hören konnten. Für die Grundschüler einerseits eine schöne Abwechslung vom Schulalltag. Gleichzeitig soll der Vorlesetag jedoch auch ein bildungspolitisches Signal setzen, nämlich Eltern und Kinder zum Lesen und Vorlesen animieren.

So staunten die Kinder der Klasse 4d und Klassenlehrerin Barbara Detmer nicht schlecht, als Wissens Bürgermeister Michael Wagener persönlich erschien, um ihnen den Anfang des Buches "4 ½ Freunde und der Schrei aus dem Lehrerzimmer" von Joachim Friedrich vorzulesen. Gespannt lauschten sie der aufregenden Geschichte, in der gute Freunde versuchen, merkwürdigen Geschehnissen an ihrer Schule auf die Spur zu kommen.
Mit den Worten "Wer viel liest, kann auch sehr gut sprechen, schreiben und formulieren", motivierte Wagener die Schüler dazu, viel zu lesen und die Büchereien in der Verbandsgemeinde Wissen zu nutzen.

Zum Schluss hatten die Kinder dann noch Gelegenheit, ihre ganz persönlichen Anregungen und Ideen an den Bürgermeister weiterzugeben. Wagener freute sich über so viel Interesse und lud die Klasse daraufhin zu einem ausführlichen Rundgang ins Rathaus ein.

 
Nachricht vom 22.11.2011 www.ak-kurier.de