AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Kultur
"Winterreise" war ein musikalischer Höhepunkt
Nicole Ferrein und Michael Veltmann am Klavier präsentierten Franz Schuberts Liederzyklus "Winterreise" und erhielten vom Publikum viel Applaus. Besonders gefiel die besondere Interpretation der 24 Lieder, die Schubert ursprünglich so auch vorgesehen hatte.
Michael Veltmann und Nicole Ferrein mussten ein Zugabe geben. Foto: pr.Hamm. Viel Applaus erhielten Nicole Ferrein (Gesang) und Michael Veltman (Klavier) für ihren Liederabend am Sonntag, 4. März im KulturHausHamm. Das aus der langjährigen Zusammenarbeit im Ensemble für Neue Musik "TRA I TEMPI" hervorgegangene Kölner Lied-Duo gastierte mit Franz Schuberts "Winterreise", dem bekannten Liederzyklus nach Gedichten von Wilhelm Müller.
Ferrein und Veltman wählten für ihre Interpretation eine kontrastreiche Gangart, bei der dramatische und reflexive Momente sich in ständigem Wechsel befanden. Für die mehr als 50 Zuhörer bedeutete dies sicherlich keine leichte Kost, doch wurden die beiden Künstler damit Schuberts Selbstauskunft, es handle sich um einen Reigen "schauerlicher Lieder […], die mich mehr angegriffen als dieses je bei anderen Liedern der Fall war", vollauf gerecht.
Als stimmig erwies es sich ferner, dass die insgesamt 24 Lieder in jenen Tonarten zu Gehör gebracht wurden, die Schubert ursprünglich vorgesehen hatte, die von seinem Verleger aber teils abgeändert worden waren, um einzelnen Liedern Höhe und Härten zu nehmen und so den Verkauf zu fördern. Für den regen Zuspruch bedankten sich Ferrein und Veltman mit der Wiederholung des Liedes "Die Nebensonnen".
Nachricht vom 08.03.2012 www.ak-kurier.de