AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Vereine
EHC gewinnt zum Ausklang der Saison in Darmstadt
Florian Lüsch (2), Stephan Petry, Alexander Bill und Marc Blumenhofen treffen bei den Dukes – Saisonabschlussparty am 21. April in Segendorf

Mit einem Auswärtssieg bei den Darmstadt Dukes haben die Bären des EHC Neuwied die Saison 2011/12 beendet. Die Deichstädter siegten mit 5:2 (1:0, 2:1, 2:1) und festigten damit den dritten Tabellenplatz in der Oberliga-Aufstiegsrunde hinter Pokalsieger Krefeld und dem Zweiten aus Essen. Es war der neunte Sieg bei nur fünf Niederlagen für den Regionalligisten, der damit vorzeitig den Aufstieg in die Oberliga schaffte.
EHC-Stürmer Alexander Bill (links) war sowohl im Hinspiel gegen Darmstadt als auch beim Spiel am Sonntag in Darmstadt torerfolgreich. Foto: Reimund SchusterEHC-Trainer Bernd Arnold musste in Darmstadt verletzungsbedingt auf Kai Kühlem, Stefan Kaltenborn, Ernst Reschetnikow und Christian Czaika verzichten - dennoch waren die Neuwieder von Beginn an das bessere Team. Die verdiente Führung nach dem ersten Drittel besorgte Florian Lüsch in Minute 14. Im zweiten Spielabschnitt konnten die Dukes zwar zunächst durch Adrian Parejo (27.) ausgleichen, doch die EHC-Stürmer Stephan Petry (29.) und Lüsch (31.) stellten die Weichen postwendend wieder auf Sieg. Die mehr als 100 Neuwieder Fans machten die Partie in Darmstadt zu einem echten Heimspiel.

Hatten sich die Gemüter auf dem Eis zudem im zweiten Abschnitt ein wenig erhitzt, beide Teams hatten am letzten Spieltag spürbar nichts zu verschenken, so beruhigte sich das Spielgeschehen deutlich im letzten Drittel. Parejo verkürzte in Unterzahl auf 2:3 (41.), Alexander Bill besorgte nach 53 Minuten mit seinem 4:2 die Vorentscheidung. Den letzten Treffer der Saison erzielte Marc Blumenhofen, der zum 5:2-Endstand traf (60.).

Die Bären beendeten die Oberliga-Aufstiegsrunde mit fünf Siegen aus den letzten sechs Spielen und sicherten sich damit verdient den dritten Platz mit drei Punkten Vorsprung auf Herford und sechs Punkten Vorsprung auf Regionalligameister Herne.

"Dafür, dass aus der sportlichen Situation eigentlich die Luft raus war, haben wir noch einmal eine sehr gute Leistung gezeigt", sagte Arnold. "Wir hatten uns vorgenommen, dass wir uns noch einmal gut verkaufen. Das haben wir in der Summe prima gemacht. Jetzt haben sich alle Beteiligten mal zwei Wochen Urlaub vom Eishockey verdient, um richtig durchzuschnaufen. Danach geht es an die intensive Vorbereitung der neuen Saison."

Zum Ausklang der äußerst erfolgreichen Spielzeit wollen Spieler, Trainer und Vereinsverantwortliche noch einmal gemeinsam mit den Fans feiern. Die Saison-Abschlussparty steigt am Samstag, 21. April, 18 Uhr, im Parkwald in Segendorf.
Nachricht vom 05.04.2012 www.ak-kurier.de