AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Film: "Im Schatten des Bösen"
Im evangelischen Partnerkreis Muku im Ostkongo leiden Frauen unter unsäglicher Gewalt. Der evangelische Kirchenkreis Altenkirchen will helfen, dies setzt aber Information voraus, um tatsächlich Hilfe dorthin zu bringen die auch Sinn macht. Am Montag, 14. Mai, 19.30 Uhr gibt es den Film "Im Schatten des Bösen" im Forum der evanglischen Kirche zu sehen.
Kreis Altenkirchen. 40 Prozent der Frauen im Ostkongo wurden in den vergangenen Jahren Opfer von „sexueller Gewalt“. Vorwiegend in den kriegerischen Auseinandersetzungen, die immer wieder in diesem rohstoffreichen Bereich des Kongos aufflammen, in dem auch die Partner des Evangelischen Kirchenkreises Altenkirchen – in Muku – leben, werden Vergewaltigungen von Frauen und Mädchen gezielt als Mittel von Terror, Demütigung oder Vergeltung/Rache eingesetzt.

Verschiedene Gruppen im Kirchenkreis entschlossen sich daher, dass das Thema „Gewalt gegen Frauen im Kongo“ zunächst ausführlicher thematisiert werden soll und dass man gemeinsam mit anderen Aktiven darüber nachforscht, wie man gezielte Hilfe anbieten kann.

Kürzlich gab es dazu bereits eine - vom Synodalen Arbeitskreis für Frauenfragen in Kooperationen mit der Evangelischen Erwachsenenbildung und dem Katholischen Bildungswerk Marienthal – gut besuchte Informationsveranstaltung mit Daniela Gierschmann, Referentin von „medica mondiale“, die im „Forum“ der Evangelischen Kirchengemeinde Altenkirchen von den schlimmen Folgen berichtete, die Frauen erleiden müssen, die Opfer des Kriegs- und Machttreibens im Kongo geworden sind.

In zwei weiteren Informationsveranstaltungen – diesmal in Kooperation mit dem Arbeitskreis der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten des Kreises Altenkirchen - soll mit der Filmdokumentation „Im Schatten des Bösen“ erneut das Thema der Gewalt gegen Frauen im Kongo aufgegriffen werden und über gezielte Hilfsmöglichkeiten nachgedacht werden. Gezeigt wird der Film – für alle Interessierten - am Montag, 14. Mai, 19.30 Uhr, im Forum der Ev. Kirchengemeinde Altenkirchen (Eingang Schlossplatz) und am Donnerstag, 21. Juni, 14.30 Uhr, im Dietrich-Bonhoeffer-Haus in Hamm. (PES)
Nachricht vom 08.05.2012 www.ak-kurier.de