AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Friedewald erhält Landesmittel
Die Ortsgemeinde Friedewald erhält eine Zuwendung in Höhe von 24.000 Euro aus dem Dorferneuerungsprogramm des Landes Rheinland-Pfalz. Die Mittel sind für den ersten Bauabschnitt im Bereich Borngasse bestimmt.
Friedewald. Wie der Landtagsabgeordnete Thorsten Wehner mitteilt, erhält die Gemeinde Friedewald aus dem Dorferneuerungsprogramm 2012 des Landes Rheinland-Pfalz eine Zuwendung in Höhe von 24.000 Euro.

Der Betrag ist laut Zuwendungsbescheid des Mainzer Innenministeriums für den 1. Bauabschnitt zum Ankauf und Abriss des Fachwerkhauses in der Borngasse vorgesehen. Im weiteren Verlauf der Dorferneuerungsmaßnahmen soll ein neuer Dorfplatz entstehen, einschließlich der Gestaltung eines Funktionsgebäudes.

In den vergangenen Wochen seien knapp 170.000 Euro an Landesmitteln für Sanierungsmaßnahmen an Gebäuden und für den Straßenbau in die Verbandsgemeinde Daaden geflossen, erklärt Wehner. Der SPD-Politiker erinnert in diesem Zusammenhang an die jüngsten Bewilligungen aus I-Stock- und Dorferneuerungsmitteln, aber auch an die Zuwendung an den TuS Friedewald aus dem Sonderprogramm für Sportvereine für die Umwandlung des Tennenplatzes in einen Rasenplatz.
Auch Walter Strunk, Fraktionssprecher der SPD im Verbandsgemeinderat Daaden, zeigt sich erfreut über die guten Nachrichten aus Mainz. „Mit den Förderungen werden notwendige Maßnahmen in den Ortsgemeinden unterstützt und können jetzt vor Ort zeitnah umgesetzt werden“, so Strunk.
Nachricht vom 24.06.2012 www.ak-kurier.de