AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Vereine
SSV Weyerbusch wurde Oktoberfest-Fußballturniersieger
Die Alt-Herren-Abteilung der Sportgemeinschaft Niederhausen-Birkenbeul veranstaltete in diesem Jahr zum neunten Mal das Oktoberfest-Fußballturnier für die Ü35-Sportler auf dem Sandkunstrasen sowie das anschließende „Nagelfest“ im Sportheim Hohe Grete in Wickhausen.
Den Spielführern der teilnehmenden Mannschaften des Ü35-Fußballturniers wurden flüssige  Preise überreicht: Eric Kramp SG Niederhausen-Birkenbeul Platz Zwei, SSV Weyerbusch Turniersieger, SV Öttershagen Platz Vier, SV Leuscheid Platz Drei (von links). (Fotos: Karl-Peter Schabernack)Pracht-Niederhausen. Seit bereits neun Jahren veranstaltet die Alt-Herren-Abteilung der Sportgemeinschaft (SG) Niederhausen-Birkenbeul das allseits beliebte AH-Fußballturnier auf dem Sandkunstrasen und das anschließende „Nagelfest“ im Sportheim Hohe Grete/Wickhausen.

Zum Blitzturnier waren wieder vier befreundete AH-Teams eingeladen. Da eine Mannschaft abgesagt hatte, sprang das eigene Ü35-Team ein.
Bei den Turnierspielen, Jeder gegen Jeden (1x20 Minuten) gab es folgende Ergebnisse:
1:3 | SV Leuscheid - SG Niederhausen-Birkenbeul
4:0 | SSV Weyerbusch - SV Öttershagen
2:1 | SSV Weyerbusch - SV Leuscheid
1:3 | SV Öttershagen - SG Niederhausen-Birkenbeul
2:4 | SV Öttershagen - SV Leuscheid
0:5 | SG Niederhausen-Birkenbeul – SSV Weyerbusch

Ein glückliches Händchen bei der Auslosung der Spielpaarungen hatte der Turnierleiter Eric Kramp, denn im letzten Spiel kam es zwischen der SG Niederhausen-Birkenbeul und dem SSV Weyerbusch nun zu einem echten Endspiel, die favorisierten Weyerbuscher Ü35-Fußballer gewannen dieses Spiel ganz klar gegen die ersatzgeschwächten Gastgeber mit 5:0 Toren und wurden somit verdienter Turniersieger. Die beiden Schiedsrichter Uli Fenstermacher und Benjamin Fischer hatten mit den sehr fairen und guten Spielen keine Probleme.

Die Siegerehrung fand anschließend in gemütlichem Beisammensein im blau-weiß geschmückten Sportheim statt. Dort wurden auch Bayerische Spezialitäten, wie Weißwurst, Leberkäs, süßer Senf, Radieschen, Zwiebel und Brezeln serviert. Außerdem war reichlich „Oktoberfest-Bier“ im Angebot.
Die „Holzmichel“ (es mussten Nägel mit der spitzen Seite des Hammers mit möglichst wenigen Schlägen in einen Holzstamm eingeklopft werden) der einzelnen AH-Mannschaften und der anwesenden Herrenturngruppe der SG Niederhausen-Birkenbeul wurden in einer Vor- und Endrunde ermittelt. Der beste zielsicherste „Nagler“ und die weiteren platzierten erhielten schöne Preise.
Auch die „Schnupfkanone“, gefüllt mit Schmalzler (Schnupftabak), war ständig im Einsatz.
Alle Beteiligten waren sich am späten Abend/frühen Morgen einig, dass es mal wieder eine gelungene Veranstaltung der Alt-Herren-Abteilung gewesen war, die im nächsten Jahr bestimmt ihre zehnte Fortsetzung finden wird. (kpsch)
       
   
Nachricht vom 26.10.2012 www.ak-kurier.de