AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Steineroth erhält Zuschuss
Der Sportplatz in Steineroth wird zum Rasenplatz umgebaut. Dafür gibt es einen Landeszuschuss von 21.000 Euro an die Spielvereinigung Steineroth-Dauersberg. Jetzt kann gebaut werden.
Steineroth/Dauersberg. Das Land hat gemeinsam mit dem Landessportbund Rheinland-Pfalz für den Umbau des Sportplatzes in Steineroth einen Zuschuss von 21.000 Euro bewilligt. Die Mittel stammen aus dem Sonderprogramm 2012 zur Förderung von kleinen Baumaßnahmen der Sportvereine. Darauf weist der Landtagsabgeordnete Thorsten Wehner hin.

Die Fußballabteilung der Spielvereinigung Steineroth-Dauersberg 1919 e.V. setzt sich aus zwei Herrenmannschaften und der Mannschaft „Alte Herren“ zusammen. Dazu kommen die neun Jugendmannschaften der JSG Gebhardshainer Land. Der Sportverein will den vorhandenen Tennenplatz zum Rasenplatz umbauen. Dafür belaufen sich die zuwendungsfähigen Kosten laut Mitteilung des Landessportbundes auf knapp 60.000 Euro.

„Mit dem Sonderprogramm leistet das Land einen wichtigen Beitrag zum Erhalt und Ausbau der Sportstätte“, erklärt Wehner. Der Bewilligungsbescheid berechtige den Verein dazu, direkt mit der entsprechenden Baumaßnahme zu beginnen, so der SPD-Politiker in einer Pressemitteilung.
Nachricht vom 13.11.2012 www.ak-kurier.de