AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Vereine
Ein neues Tierheim für Karibu
Der Tierschutzverein "Karibu - Hoffnung für Tiere e.V." konnte im Rahmen der Jahreshauptversammmlung berichten, dass ein neues Tierheim in Breitscheidt-Pfannenschoppen gefunden wurde. Des Weiteren hat die Verbandsgemeinde Altenkirchen einen Vertrag abgeschlossen.
Breitscheidt/Wissen. Zur Jahreshauptversammlung in der Gaststätte Old Bakery in Wissen hatte der Vorstand des Tierschutzvereins Karibu Hoffnung für Tiere e.V. seine Mitglieder eingeladen.
Zu Beginn wurde der Jahresbericht vorgetragen durch die 1. Vorsitzende Kerstin Löbnitz. Die Verträge mit den Verbandsgemeinden Hamm und Flammersfeld wurden verlängert, außerdem gehört seit dem 1. Januar 2013 auch die Verbandsgemeinde Altenkirchen mit ihren 42 Ortsgemeinden zu den Vertragspartnern.
305 Tiere wurden im Jahr 2012 aufgenommen, davon 183 Katzen, 48 Hunde, 13 Hasen, 7 Meerschweinchen und 54 andere Tiere von Wasserschildkröten über Kornnatter bis hin zu Schafen. Bis auf 21 Tiere wurden alle vermittelt, bzw. gingen an ihre Besitzer zurück.
Im Frühjahr 2012 wurde ein Tierschutzauto gekauft( Dacia Logan ) das für alle in Not geratenen Kleintiere rege in Anspruch genommen wird. Im Laufe des Jahres wurden mehrere Häuser besichtigt, die als Tierheim genutzt werden könnten. Im Spätsommer fand sich ein geeignetes Objekt in Breitscheidt-Pfannenschoppen. Bis alle Genehmigungen eingeholt waren, vergingen vier Monate, letztlich wurde das Haus im Januar gekauft.
Nach dem Kassenbericht durch Uwe Löbnitz wurde dem Vorstand einstimmig Entlastung erteilt. Zur Wahl stand ein neuer Kassenprüfer, einstimmig gewählt wurde Gaby Hubmann.
Unter Punkt Verschiedenes wurde rege Anteil genommen. Vorrangig war der Tag der offenen Tür am 18. August, der erstmalig am neuen Tierheim im Pfannenschoppen stattfindet. Auf ca. 1000 Quadratmetern Fläche werden wie in den Jahren zuvor wieder einige Attraktionen auf die Besucher warten.
Außerdem stand die Fertigstellung und Öffnungszeiten des neuen Tierheimes, sowie die Weihnachtsmärkte im Kreis Altenkirchen zur Debatte. Während der Versammlung machte der Vorstand deutlich, das für den Ausbau des Tierheimes noch Spendengelder benötigt werden. In einer besonderen Aktion wurden Plakate entworfen, womit sich der Vorstand und Mitglieder in den nächsten Wochen auf den Weg zu Firmen und anderen Einrichtungen im Kreis begeben. Auch die Ortsbürgermeister werden in den Gemeinden angesprochen.
Am Ende der Versammlung dankte Kerstin Löbnitz noch den aktiven Mitgliedern für ihre tatkräftige Unterstützung für die Reinigung der Katzenhäusern, Spaziergänge mit den Pflegehunden und vieles mehr.
Infos zum Thema: Ein Tierheim für Karibu gibt es unter 0178 5921256.
"Besonders freuen wir uns über Spenden auf das Konto "Karibu Hoffnung für Tiere" bei der Volksbank Hamm/Sieg, Kontonummer 30046005, BLZ 57391500.
Kreissparkasse Altenkirchen Kontonummer 50029628, BLZ 57351030", heißt es in der Pressemitteilung des Vereins.
Nachricht vom 29.03.2013 www.ak-kurier.de