AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Vereine
Freude über das rege Vereinsleben
Große Beteiligung bei der Jahreshauptversammlung des Zweigvereins Fluterschen des Westerwaldvereins - ein solches Interesse am Vereinsleben ist sicher nicht die Regel. Bestätigt in seinem Amt wurde Vorsitzender Winfried Kopper.
JHV Westerwaldverein FluterschenFluterschen. Diese Beteiligung auf einer Jahreshauptversammlung wünscht sich wohl jeder Verein - das stellte der Vorsitzende des Westerwaldvereins, Zweigverein Fluterschen, Winfried Kopper, bei seiner Begrüßung im Landgasthof Koch in Fluterschen mit einem zufriedenen Lächeln fest. Da war kein Platz mehr frei im Saal des Gasthofes. Die Mitglieder waren nur so herbeigeströmt. Dabei gab es auf der Tagesordnung nichts Besonderes, außer den Neuwahlen zum Vorstand. Das, so Kopper in seinen Ausführungen, zeige aber, welch harmonisches Miteinander im Verein bestehe. Auch bei allen anderen Aktivitäten könne sich der WWV Fluterschen nicht über mangelnde Beteiligung beklagen, ob das nun Wanderungen im heimischen Bereich seien oder die zum Beispiel auf dem Rheinsteig. Dort habe man zum Jahresende die beiden größten Etappen absolviert.
Zu den Höhepunkten des vergangenen Jahres hat die eigene Sternwanderung in der Kreisstadt gehört. Schriftführer Thomas Müller vervollständigte die Ausführungen des Vorsitzenden mit der Verlesung des Vorjahresprotokolls und dem Geschäftsbericht. Kassiererin Inge Nöller gab einen Finanzüberblick und die Kassenprüfer bescheinigten eine saubere Arbeit. Die beantragte Entlastung des Vorstandes erfolgte einstimmig. Bei den Wahlen zum Vorstand wurden zum Vorsitzenden Winfried Kopper, zu seinem Stellvertreter Adolf Seiler gewählt. Schriftführer wurde Udo Heitkämper, 1. Kassiererin Inge Nöller, 2. Kassiererin Margret Rörig, Wanderwart Bernd Krämer, Wegewart und Wanderführer Adolf Seiler. (wwa)
xxx
Der neue Vorstand des Westerwaldverein Fluterschen (von links), Inge Nöller, Winfried Kopper, Margret Rörig, Bernd Krämer, Adolf Seiler und Udo Heitkämper. Foto: Wachow
Nachricht vom 26.02.2008 www.ak-kurier.de