AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Landfrauen besuchten Destillerie
Die Fahrt des Landfrauenbezirks Wissen-Mittelhof-Katzwinkel führte in den nahen Westerwald. Neben einem Ausflug in den Wildpark Bad Marienberg stand der Besuch der Birkenhof-Brennerei auf dem Programm.
Eine Führung durch die Obstbrennerei gehörte ins Programm. Foto: prWissen/Bad Marienberg. Zu einer Halbtagesfahrt in den Westerwald hatte der Landfrauenbezirk Wissen-Mittelhof-Katzwinkel seine Mitglieder eingeladen. 42 Interessierte folgten dieser Einladung, die ein interessantes und abwechslungsreiches Programm erwartete.

Die Fahrt führte bei schönstem Wetter zunächst nach Bad-Marienberg. Viele nutzten die Gelegenheit, sich bei einer Wanderung durch den Wildpark an der schönen Landschaft und den zahlreichen Wildtieren zu erfreuen. Andere genossen die herrlichen Landschaften des Westerwaldes vom nahegelegenen 18 Meter hohen Hedwigsturm aus.
In der Steigalm und dem Wildparkhotel verblieb Zeit für Kaffee und Kuchen, bevor die Reise weiter in die Birkenhof-Brennerei nach Nistertal führte. Von fachkundigem Personal ließen sich die Landfrauen die Obstdestillerie, die Kornbrennerei und die verschiedenen Brennapparate- und Techniken erklären.

Besonders beeindruckte der sorgfältige Umgang mit dem Obst und die Vorbereitung der reifen Früchte, die zur Herstellung von Obstbränden verwendet werden. So werden mit hohem Personalaufwand und mühevoller Handarbeit Stiele und Kerne vom Obst entfernt, bevor es vermaischt und anschließend gebrannt wird.
Den Höhepunkt der Veranstaltung bildete schließlich die Degustation der verschiedenen Brände und Spirituosen. Beim Genießen von Westerwälder Kümmel bis Basaltfeuer ließen die Brennmeister keine Frage offen. So endete ein interessanter und informativer Nachmittag mit der Erkenntnis, dass der Westerwald nicht nur reizvolle Landschaften, sondern auch höchst anspruchsvolle Spezialitäten zu bieten hat.
Nachricht vom 25.05.2013 www.ak-kurier.de