AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Kultur
Tolle Atmosphäre bei den Proben
Eine tolle Atmosphäre gab es beim Querflöten-Probenwochenende der Kreismusikschule im Haus Marienberge in Elkhausen. Besonders viel Spaß machte das "Casting" des "Flute Star 2008".
probenwochenendeElkhausen. Am ersten Märzwochenende tönte es im Haus Marienberge in Elkhausen aus allen Ecken und Winkeln: Unter der Leitung ihrer drei Lehrkräfte Michael Ullrich, Simone Weitershagen und Daniela Guccione entdeckten 31 Querflöten-Schülerinnen und –schüler der Kreismusikschule ganz neue Seiten an ihrem silberglänzenden Instrument. In drei großen Gruppen, mehreren kleineren Ensembles und dem Flötenorchester erarbeiteten sich die Teilnehmer im Alter von 8 bis 16 Jahren bewährte Literatur, erforschten aber auch ganz neue Gebiete. Im Arbeitskreis "Die Flöte im Rock, Pop und Jazz" mit Referentin Simone Weitershagen und Tontechniker Burkhard Bröhl wurden außergewöhnliche Spieltechniken eingeübt, die zur Verfremdung von Tönen führten und durch elektronische Effekte zu einem vollkommen überraschenden Ergebnis führten. Die "großen" Schüler hatten außerdem die Gelegenheit, Ensembles eigenständig zu führen und damit in Leitungsaufgaben hineinzuschnuppern. "Obwohl sich die Teilnehmer nicht alle kannten, sind wir zu einer richtigen Gemeinschaft zusammen gewachsen," berichtet Schulleiter und Querflötenlehrer Michael Ullrich stolz. Höhepunkt der arbeitsreichen Tage waren die bunten Spiele-Abende, bei denen sich die Flötisten einiges einfallen ließen: So wurde unter den Augen einer strengen "Jury" aus fortgeschrittenen Schülern der "Flute Star 2008" gecastet. Wer siegen wollte, musste sein Talent in den Disziplinen Tanzen, Karaoke/Playback und freie Performance unter Beweis stellen. Da waren natürlich auch die drei Lehrer gern gesehene Kandidaten. Ullrich zieht eine sehr positive Bilanz: "Wir haben ein wunderschönes und intensives Wochenende verbracht, bei dem wir uns musikalisch und menschlich näher gekommen sind."
xxx
Foto: Das große Flötenorchester unter der Leitung von Michael Ullrich zeigte beim Abschlusskonzert, was es sich beim Probenwochenende erarbeitet hatte.
Nachricht vom 07.03.2008 www.ak-kurier.de