AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Dank eines Zeugen Täter schnell ermittelt
Die Zeugenaussage war so gut, dass die Polizei Betzdorf bereits am Montag, 11. November einen 20-Jährigen als Täter für die Zerstörung einer Schaufensterscheibe in der Wilhelmstraße ermitteln konnte. Ein Strafverfahren ist eingeleitet.
Betzdorf.Ein 20 Jahre alter Mann aus Betzdorf konnte als Tatverdächtiger für die Sachbeschädigung an der Schaufensterscheibe eines Hauses in der Wilhelmstraße in Betzdorf ermittelt werden. Zwischen dem 9. und 10. November war die Schaufensterscheibe zerstört worden (der AK-Kurier berichtete).

Im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen konnten die Beamten der Polizeiinspektion Betzdorf bereits am gestrigen Montag, 11. November einen türkischen Mitbürger als Zeugen ausfindig machen, der sich zur Tatzeit im Bereich der Wilhelmstraße aufhielt und der angab, durch das laute Zerbersten einer Scheibe auf ein junges Pärchen aufmerksam geworden zu sein, das sich lauthals stritt.

Die von ihm abgegebene Personenbeschreibung war so gut, dass die ermittelnden Beamten sich relativ sicher waren, zumindest den jungen Mann zu kennen.
Dies erwies sich als Volltreffer. Der junge Mann und dessen Freundin, beides deutsche Staatsbürger, wurden daraufhin umgehend aufgesucht und zum Vorfall befragt.
Der 20-Jährige gab dabei zu, aus Frust und Wut auf seine Freundin, im Affekt und mit bloßer Faust die Scheibe eingeschlagen zu haben, als man zufällig an dem Haus vorbei ging. Eine kleine Wunde an seinen Fingerknöcheln deutete noch darauf hin.

Dank der Aufmerksamkeit des Zeugen konnte die Sachbeschädigung somit schnell geklärt werden. Gegen den 20-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet.



Nachricht vom 12.11.2013 www.ak-kurier.de