AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Glühweinverkauf brachte Rekordsumme
Eine stolze Summe von 1.400 Euro überbrachte der Personalrat der Verbandsgemeindeverwaltung Wissen, stellvertretend für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, an den Förderverein der Kinderabteilung des DRK-Krankenhauses in Kirchen. Das verspätete Weihnachtsgeschenk stammt aus dem Erlös des Glühweinverkaufs, der nun schon seit einigen Jahren in der Adventszeit vor dem Rathaus stattfindet.
Christina Kipping (Personalrat), Dr. med. Gebhard Buchal, Georg Becker, Stephan Link und Michael Herzog (Personalrat) bei der Scheckübergabe in der Kinderabteilung des DRK-Krankenhauses Kirchen. Foto: VGWissen. Bereits zum achten Mal wurde mit Beginn der Adventszeit auch wieder die weihnachtlich geschmückte Holzhütte vor dem Rathaus für den Verkauf von Glühwein und Kinderpunsch geöffnet. Ob mit der Familie nach dem Stadtbummel oder einfach nur, um mit den Kollegen den Feierabend ausklingen zu lassen – so viele Besucher wie bei der letzten Glühweinaktion haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Rathaus, den Kindertagesstätten und dem Bauhof noch in keinem Jahr mit heißen Getränken versorgt.

Dies wurde insbesondere beim Rekorderlös deutlich: Durch den Verkauf von Glühwein und Punsch sowie großzügige Spenden der Stadtwerke und dem Rewe-Markt Theis standen letztendlich sage und schreibe 1.400 Euro zur Verfügung, die an einen caritativen Zweck gespendet werden sollten.

Als Empfänger der Spende hatte man sich kurzerhand für den Förderverein der Kinderabteilung des DRK-Krankenhauses Kirchen entschieden. Denn obwohl für Kinder, die dort behandelt werden, alles medizinisch Notwendige getan und sich liebevoll gekümmert wird, gibt es vieles, das ohne die Hilfe des Fördervereins nicht angeschafft werden kann.

Ob Spielzeug, eine kinderfreundliche Gestaltung der Räume oder Einrichtungen für die Eltern der kranken Kinder – der Förderverein kümmert sich um all die Dinge, die über die medizinische Grundversorgung hinaus gehen und hat es sich zum Ziel gemacht, die Genesung der Kleinen dadurch voranzubringen.

Dr. med. Gebhard Buchal, Chefarzt der Kinderabteilung, sowie Georg Becker und Stephan Link vom Förderverein freuten sich sehr über den Geldsegen und dankten allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihren Einsatz.

Für die nächste Aktion "Glühweinverkauf" wünschen sich der Personalrat und alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, dass noch mehr Besucher vorbei kommen und ein neuer Rekord aufgestellt wird!
Nachricht vom 23.01.2014 www.ak-kurier.de