AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Beyer-Akademie bietet Weiterbildung für Berufskraftfahrer
Bis September 2014 müssen gewerblich tätige Fahrer im Güterverkehr (über 3,5 Tonnen)die Teilnahme an einer Weiterbildungsmaßnahme nach dem Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz nachweisen. Die Beyer-Akademie bietet die erforderlich Aus- und Weiterbildung.
Foto: Beyer Mietservice KGRoth. Die immer schwieriger werdende Verkehrssituation verlangt heutzutage höchste Kompetenz von Berufskraftfahrern. Tragen Kraftfahrer doch die Verantwortung für Fahrzeug, Ladung und auch andere Verkehrsteilnehmer. Uneingeschränkte Aufmerksamkeit ist ebenso wichtig, wie eine vorausschauende Fahrweise.

Hier gilt das Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG), in welchem der Gesetzgeber eine regelmäßige Auffrischung der Kenntnisse durch Weiterbildungsmodule fordert.
Und die Zeit läuft: bis spätestens 10. September 2014 muss jeder gewerblich tätige Fahrer im Güterverkehr (über 3,5 to) die Teilnahme an der Weiterbildung gemäß BKrFQG nachweisen.

In der Pflicht sind alle Fahrer, deren Fahrerlaubnisklassen C1, C1E, C und CE vor dem 10. September 2009 erworben wurden. Für alle anderen gilt der Nachweis der ersten Weiterbildung zum Fristende (jeweils 5 Jahre).

Qualifizierter Ansprechpartner für die Durchführung dieser erforderlichen Weiterbildung ist die Beyer-Akademie GmbH. Im neu gestalteten Schulungszentrum in Roth-Heckenhof oder auch in Unternehmen vor Ort werden die fünf Module geschult. Sowohl im theoretischen Unterricht, als auch im Praxistraining werden Fahrer hinsichtlich vorausschauender, sicherer aber auch ökonomischer Fahrweise sensibilisiert.

In übersichtlichen Schulungsgruppen wird den Schulungsteilnehmern das erforderliche Wissen durch qualifizierte Ausbilder übermittelt, Vorschriften und Risiken erläutert, die wirtschaftliche Fahrweise trainiert und offene Fragen beantwortet. Die einzelnen Module werden von der Beyer-Akademie regelmäßig angeboten, ein Einstieg in laufende Kurse ist jederzeit kurzfristig möglich.

Ergänzend hierzu wird der neue Kurs „Digitaler Tachograph“ angeboten, welcher in einem kompakten Halbtags-Seminar alle erforderlichen Informationen für den Umgang mit dem digitalen Tachographen übermittelt und somit für eine lückenlose Dokumentation der Fahrer-Tätigkeit sorgt. Informationen zu den Kursen gibt es auch unter www.beyer-akademie.de.
Fragen beantwortet das Team der Beyer-Akademie gerne unter 02682 96 466 500 sowie info@beyer-akademie.de.
Nachricht vom 31.01.2014 www.ak-kurier.de