AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Fortbildungen im Betreuungsrecht
Die Arbeitsgemeinschaft der Betreuungsbehörde und der Betreuungsverein im Landkreis bieten Fortbildungen für ehrenamtliche Betreuer an. Im April beginnt ein neuer dreiteiliger Kurs zum Thema "Rechtliche Betreuung im Ehrenamt". Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung erforderlich.
Vertreterinnen und Vertreter der fünf Betreuungsvereine im Kreis Altenkirchen sowie der Betreuungsbehörde bei der Kreisverwaltung Altenkirchen. Foto: KVAltenkirchen. Vor 22 Jahren trat das Betreuungsrecht in Kraft. An die Stelle der ehemaligen Vormundschaften und Pflegschaften für Erwachsene ist die Betreuung getreten. Betreuung meint eine rechtliche Vertretung für einen beeinträchtigten Menschen.

Wenn ein Angehöriger, ein Freund oder sozial engagierter Bürger für einen beeinträchtigten Menschen eine ehrenamtliche gesetzliche Betreuung übernimmt, dann fallen gerade in den ersten Wochen der Betreuertätigkeit wesentliche Entscheidungen und Regelungen für den Betreuten an. Bei der Erfüllung der anspruchsvollen Aufgaben stehen ehrenamtliche Betreuer nicht allein: im Landkreis Altenkirchen finden sie bei unterschiedlichen Institutionen Beratung und Begleitung.

Die Arbeitsgemeinschaft der Betreuungsbehörde und der Betreuungsvereine im Landkreis Altenkirchen bietet Informationen zur rechtlichen Betreuung und schafft Fortbildungsangebote, um ehrenamtliche Betreuer zu gewinnen und sie in ihrer für die Gesellschaft wertvollen, verantwortungsvollen Tätigkeit zu stärken.

Im April beginnt deshalb ein dreiteiliger Grundkurs zum Thema „Rechtliche Betreuung im Ehrenamt“. Er richtet sich an Personen, die eine Betreuung übernommen haben, die diese Aufgabe bald übernehmen möchten oder an Bürger, die am Thema interessiert sind.

Am Abschlussabend wird den Teilnehmern ein Zertifikat über die Teilnahme am Kurs überreicht. Sollte Interesse und Bedarf bestehen, kann der Grundkurs mit einem Workshop „Gesprächsführung mit betreuten Menschen“ am 27. Mai ergänzt werden.

Die einzelnen Veranstaltungen am 29. April, 6. Mai und 13. Mai behandeln das Betreuungsrecht, die Gesundheitsfürsorge, freiheitsentziehende Maßnahmen und die Regelung der finanziellen Angelegenheiten.
Sie finden im „Forum“ des Gemeindezentrums der Ev. Kirchengemeinde Altenkirchen, Wilhelmstraße 6, in Altenkirchen in der Zeit von 18.30 bis 20.30 Uhr statt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Aus organisatorischen Gründen ist eine vorherige telefonische Anmeldung bei der Betreuungsbehörde unter Telefon: 02681/812411 (Joachim Brenner) oder 812432 (Birgit Karst-Seidel) erwünscht.
Nachricht vom 28.03.2014 www.ak-kurier.de