AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
SPD Wissen stellt Stadtratsliste vor
Die Nominierungen für die Wahl zum Stadtrat Wissen ist erfolgt. Die SPD stellte ihre Kandidaten vor und ist sich sicher, dass es eine gute Mischung aus Alt und Jung geworden ist. Zentrale Forderung: Mehr Transparenz bei der Stadtpolitik.
Die Kandidatinnen und Kandidaten der Wissener SPD für die Stadtratsliste um ihren Stadtbürgermeisterkandidaten Thorsten Wehner (vorne, 4. von links). Foto: prWissen. Mit einer „guten Mischung aus altgedienten Ratsmitgliedern und jungen Leuten“ wollen die Wissener Sozialdemokraten bei der Stadtratswahl am 25. Mai bei den Wählerinnen und Wählern punkten. Auch der Frauenanteil von knapp 30 Prozent könne sich durchaus sehen lassen. SPD-Stadtbürgermeisterkandidat Thorsten Wehner, der die Liste als Spitzenkandidat anführt, ist von der Schlagkraft der aufgestellten Mannschaft überzeugt.

Die Stadt stehe vor großen Herausforderungen, so Wehner, der als Beispiele die Innenstadtbelebung, wichtige Bauprojekte wie die Fußgängerbrücke vom Regiobahnhof zum Kulturwerk oder den Bereich der Stadtwerke nennt. Die Sozialdemokraten stehen für mehr Transparenz und Informationen bei politischen Entscheidungen. Da passiere zurzeit zu viel im „stillen Kämmerlein“, meinen die Genossen.

Die SPD lobt ausdrücklich das vorbildliche Wissener Vereinsleben und das bürgerschaftliche Engagement insgesamt. Beides soll durch eine größere Bürgerbeteiligung gefördert werden und mehr Gewicht erhalten.
„Die Menschen in unserer schönen Stadt verdienen es, am 25. Mai eine echte Wahl zu haben. Wissen braucht eine Alternative für die Zukunft“, erklärt die SPD.

Folgende Personen stellen sich auf der SPD-Liste für den Wissener Stadtrat zur Wahl in Reihenfolge ihres Listenplatzes:

01: Thorsten Wehner,
02: Eva Maria Brück,
03: Jürgen Linke,
04: Angela Brenner,
05: Otmar Schuhen,
06: Horst Pinhammer,
07: Thomas Steiger,
08: Ulrike Vornweg-Elzner,
09: Martin Röck,
10: Joachim Baldus,
11: Bernhard Klappert,
12: Selahittin Zeycan,
13: Verena Schmidt,
14: Frank Hasselbach,
15: Björn Hundhausen,
16: Monika Schmidt,
17: Yüksel Sari,
18: Helga Wielpütz,
19: Danilo Schmidt,
20: Ingeborg Linke,
21: Detlef Schuhen,
22: Frank Stock,
23: Martin Kaster,
24: Josef Schwan
Nachricht vom 08.04.2014 www.ak-kurier.de