AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Abschlussfahrt führte nach Berlin
Die Abschlussfahrt der Klasse 10a der Bertha-von-Suttner Realschule plus Betzdorf führte nach Berlin. Zahlreiche Aktivitäten zur Geschichte und Kultur der Hauptstadt standen auf dem Programm.
Bleibende Eindrücke nahmen die Betzdorfer Schüler mit nach Hause. Fotos: prBetzdorf. Die Abschlussfahrt nach Berlin war eine interessante, spaßige und unvergessliche Zeit, sowohl für die Schülerinnen und Schüler, als auch für die begleitenden Lehrer (Frau Martinett-Mock und Herrn Köhler).

Das Hostel war jugendgerecht ausgestattet und lag verkehrsgünstig am Warschauer Platz. Auf der Fahrt hat die Klasse die Hauptstadt Deutschlands näher kennengelernt und vieles über ihre Geschichte erfahren. So besuchte man unter anderem das Holocaust Mahnmal, die Gedenkstätte Berliner Mauer, erlebte eine Führung durch einen Zeitzeugen im Stasigefängnis Hohenschönhausen und bestaunte die East Side Gallery.
Außerdem hatten die Schüler die Gelegenheit einer Plenarsitzung im deutschen Bundestag beizuwohnen und trafen MdB Erwin Rüddel (CDU) zu einem Gespräch. Neben den genannten Aktivitäten hatten die Schüler auch ausreichend Freizeit und durften auf eigene Faust die Stadt erkunden.
Die Zeit ging schnell vorbei, was man erst auf der Rückfahrt im Zug so richtig realisierte.

Fazit: "Auf der Abschlussfahrt durften wir alle so sein, wie wir waren. Es herrschte zwischen Schülern und Lehrern eine harmonische und entspannte Stimmung. Diese Fahrt brachte uns alle einander näher und stellte einen schönen Abschluss der Schulzeit für unsere Klasse dar. Ein herzliches Dankeschön an alle, die uns diese Fahrt ermöglicht haben", dies schrieb Schülerin Maja Dimitrovska, 10a.
 
Nachricht vom 03.05.2014 www.ak-kurier.de