AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
"Teehaus" wird offiziell eröffnet
Am 27. Juni wird in Hamm das AWO -"Teehaus" offiziell seiner Bestimmung übergeben. Es bietet Menschen, die nicht mehr auf der Sonnenseite des Lebens stehen, ein gutes Frühstück- aber auch noch mehr.
Hamm. Der AWO-Kreisverband Altenkirchen eröffnet am 27. Juni um 9 Uhr offiziell das "Teehaus" in Hamm. Es bietet Menschen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens sind, die Möglichkeit, in der Zeit von 7 bis 11 Uhr für einen Euro lecker und in Gesellschaft ausgiebig zu frühstücken – natürlich mit Kaffee, Kakao oder auch Tee. Ab 11 Uhr finden verschiedenste Aktivitäten statt, so dass neben Ernährung auch das Miteinander im Vordergrund steht. Das "Teehaus" bietet aber noch mehr.! Im 1. Obergeschoss findet sich die "Klamottenkiste". Dort besteht für die Zielgruppe des "Teehauses" die Möglichkeit, Kleidung - alles erste Wahl und top-modisch - für kleines Geld zu bekommen. Selbstverständlich besteht neben fachkundiger Beratung auch die Möglichkeit der Anprobe.
Der AWO Kreisverband Altenkirchen hat im "Teehaus" drei Beschäftigtungsstellen geschaffen – darunter eine Vollzeit (SV-pflichtig). Dies ist nur mit starken Kooperationspartnern möglich. Die Ortsgemeinde Hamm stellt das Haus kostenfrei zur Verfügung. Die Verbandsgemeinde Hamm trägt die Nebenkosten des Gebäudes. Die ARGE Altenkirchen hat bei der Einrichtung einer Stelle im Sinne der "Jobperspektive" Unterstützung gewährt und stellt zwei Arbeitsgelegenheiten, davon eine in der Entgeltvariante, zur Verfügung. Somit ist es möglich, drei Menschen eine neue Perspektive zu schaffen. Überhaupt ist die Bereitschaft zur Unterstützung sehr groß. Die Firmen Hermes, Bäckerei Müller, Norma, Rewe – insgesamt sind es mittlerweile über 30 – spenden regelmäßig Lebensmittel an das "Teehaus".
Nachricht vom 05.06.2008 www.ak-kurier.de