AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Geisinger bleibt Fraktionssprecher
Die neu gewählte CDU-Stadtratsfraktion Herdorf traf sich zur konstituierenden Sitzung nach der Kommunalwahl. Uwe Geisinger bleibt Fraktionssprecher, seine Stellvertreter sind Tobias Gerhardus und Christine Muhl.
Herdorf. Die neue gewählten CDU Stadtrats- und Ortsbeiratsmitglieder aus Dermbach und Sassenroth trafen sich kürzlich zur ersten gemeinsamen Sitzung der neuen Wahlperiode 2014-2019.
In einer kurzen Wahlanalyse ging der Parteivorsitzende, Tobias Gerhardus, nochmals auf die verschiedenen Ergebnisse der Kommunalwahl ein. „Vor allem die guten Ergebnisse der beiden Ortsvorsteher Berthold Buchen und Sven-Peter Dielmann zeigen die Wertschätzung der Bürgerinnen und Bürger in den Ortsteilen für deren geleistete Arbeit“, so Gerhardus. Überhaupt sei das Wahlergebnis in Dermbach und Sassenroth ein sehr gutes gewesen.

„Das Ergebnis für den Stadtrat ist ein ehrliches Ergebnis“, so Gerhardus weiter. Von den bloßen Zahlen hergesehen habe man mit minus 9,1 Prozent und dem Verlust zweier Mandate ordentlich Federn gelassen, jedoch müsse man dabei die Situation vor fünf Jahren berücksichtigen. Damals waren nur zwei Parteien zur Wahl angetreten. Von daher könne die CDU Herdorf gut mit dem Ergebnis von 54,6 Prozent leben, dass man diesmal gegen drei Mitbewerber erzielt habe. Als stärkste Fraktion im Stadtrat werde man auch weiterhin verantwortungsvolle und verlässliche Politik fürs Städtchen machen.

Ein besonderer Dank gilt den ausgeschiedenen Ortsbeirats- und Stadtratsmitgliedern. So erhielten Wilfried Schneider (Ortsbeirat Sassenroth), Karl-Martin Ermert (Stadtrat und Ortsbeirat Sassenroth), Frank Reifenrath (Stadtrat und Ortsbeirat Dermbach), Katharina Schneider, Hildegard Klein, Peter Quast und Thomas Seyfarth (alle Stadtrat) für ihre langjährige Tätigkeit in den Gremien ein kleines Präsent als Dankeschön.

In Vorbereitung der zukünftigen Ratsarbeit wählte die Fraktion Uwe Geisinger einstimmig zu ihrem Fraktionssprecher. Stellvertreterfunktionen übernehmen Tobias Gerhardus und Christine Muhl.
Als stärkste Fraktion möchte die CDU wieder den 1. Beigeordneten stellen und schlägt dafür erneut Georg Beck vor. Ebenfalls erarbeitet wurde die Besetzung der Ausschüsse.

Zum Schluss der Fraktionssitzung erläuterte der neue und alte Fraktionssprecher Uwe Geisinger die anstehenden Aufgaben. „Besonders die sogenannten „Großprojekte“ müssen nun zügig abgearbeitet werden. Vor allem die Ertüchtigung des Bahnhofsumfeldes sowie das Projekt "Alte Hütte" stehen dabei ganz oben auf der Agenda. Daneben müssen wir das Einzelhandelskonzept, Straßenausbau und Schulfragen weiter bearbeiten. Und nicht zu vergessen die Kommunalreform, die uns als Stadtrat mit Sicherheit auch noch beschäftigen wird“, so Geisinger abschließend.
Nachricht vom 21.06.2014 www.ak-kurier.de