AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Wieder Kirchen-Einbrüche gemeldet
Nachdem vor einigen Tagen schon unbekannte Täter in der katholischen Kirche in Katzwinkel gewütet hatten, wurden am Wochenende die katholische Kirche in Kirchen und die evangelische Kirche in Betzdorf heimgesucht.
Kirchen/Betzdorf. In der Nacht zum Samstag, 2. August, stiegen unbekannte Täter auf ein Vordach der katholischen Kirche in Kirchen, stießen dort ein etwa 80 x 80 Zentimeter großes Fenster auf und gelangten so in die Kirche. Nach Einschlagen einer weiteren Fensterscheibe begaben sich die Täter in die Sakristei, öffneten sämtliche Schränke, ohne hier etwas zu entwenden. In der angegliederten Messdiener-Sakristei wurden ebenfalls sämtliche Schränke geöffnet, jedoch nichts entwendet. Im Bereich des Haupteinganges wurde versucht, einen Opferstock aufzuhebeln, was jedoch misslang. Ein weiterer Opferstock zur Orgelrestaurierung wurde vom Boden abgeschraubt und das Bodenblech so beschädigt, dass die Täter einen kleinen Bargeldbetrag aus diesem Behältnis entnehmen konnten.
In der Folgenacht - der Nacht zu Sonntag, 3. August, schlugen unbekannte Täter ein Fenster zur evangelischen Kirche in Betzdorf, Hochstraße, ein und gelangten ins Innere der Kirche. Im Bereich der Eingangstür nahmen die Täter eine Sammelbox für Geldspenden an sich, brachen diese in einem Verbindungsflur auf und entwendeten das darin befindliche Kleingeld in sehr geringer Menge.
Ein Tatzusammenhang zwischen den beiden Kicheneinbrüchen ist anzunehmen, möglicherweise auch ein Tatzusammenhang mit den Straftaten in der katholischen Kirche in Katzwinkel am 30. Juli. In allen Fällen steht die Beute außer Verhältnis zum angerichteten Schaden.
In allen Fällen ermittelt die Kriminalinspektion in Betzdorf und bittet um Hinweise unter Telefon 02741/9260 über verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge, die sich zu den genannten Tatzeiten oder an den vorausgehenden Tagen im Bereich der Kirchen aufgehalten haben.
Nachricht vom 04.08.2008 www.ak-kurier.de