AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
4,78 Tonnen Schrott gesammelt
Schrott hat durchaus noch seinen Wert: Das bewiesen die Emmerzhausener, die jetzt nicht weniger als 4,78 Tonnen sammelten. Die erbrachten einen Betrag von 1012 Euro. Das Geld soll der Dorfbevölkerung wieder zugute kommen.
schrott in emmerzhausen gesammeltEmmerzhausen. Am vergangenen Samstag fand in Emmerzhausen die zweite Schrottsammlung statt. In den vergangenen Tagen hatten sich bei Hartmut und Irmhild Rosenkranz insgesamt etwa 45 Anrufer gemeldet, die sich an der Sammelaktion beteiligen wollten. Jeden Anrufer trug man in eine Liste ein und am Samstagmorgen wurden ab 8 Uhr die jeweiligen Haushalte angefahren, um den gesammelten Schrott aufzuladen. Jörg Neidlinger-Czerwionke hatte sich dazu bei seinem Arbeitgeber, der Spedition Lenz aus Friedewald, einen Lkw geliehen. Nach etwas mehr als drei Stunden war die Ladefläche des Anhängers komplett gefüllt. Es waren 4,78 Tonnen an altem Eisen, Kupfer und Aluminium zusammen gekommen. Ein beachtliches Ergebnis für das es 1012 Euro gab. Das Geld soll der Emmerzhäuser Dorfbevölkerung wieder zugute kommen. Im Jahr 2008 wird keine weitere Sammelaktion durchgeführt, aber vor den Sommerferien 2009 soll es wieder eine Sammlung geben. Der Dank gilt allen Emmerzhäuser Bürgern, die sich an der Aktion beteiligt haben. Und ist mit einer Bitte verbunden: "Bitte sammelt auch weiterhin Metall – wir holen es auf jeden Fall im nächsten Sommer bei euch ab."
Weitere Infos rund um Emmerzhausen gibt es unter www.emmerzhausen.de.vu. (Marc Rosenkranz)
xxx
Viele Hände können viel bewegen – die Helfer der Schrottsammlung vor dem Lkw der Firma Lenz. Fotos: Marc Rosenkranz/Irmhild Rosenkranz
 
Nachricht vom 10.08.2008 www.ak-kurier.de