AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Vereine
Meistertitel knapp verpasst
Es war denkbar knapp für die U18-Faustballer des VfL Kirchen am Ende des Spieltages vor heimischem Publikum. Die U18-Jugendmannschaft verpasste nur den Landesmeistertitel, da rein rechnerisch das Satzverhältnis eine Rolle spielte.
Knapp verpasste das U18-Team des VfL Kirchen den Landesmeistertitel. Foto: VereinKirchen. Am Samstag, 22. November fand in der heimischen Molzberghalle der Faustballspieltag der männlichen Jugend U18 statt. Zu Gast waren jeweils eine Mannschaft aus Koblenz und aus Weisel.
An diesem Tag musste man gegen jede Mannschaft zweimal antreten, da Hin- und Rückrunde ausgespielt wurden. Zuerst stand dem VfL der TuS Rot Weiß Koblenz gegenüber. In einer recht einseitigen Partie beherrschten die VfL´er das Spiel und gewannen deutlich mit 11:3 und 11:3.

Im nächsten Spiel traf man dann auf den TV Weisel, in dieser Partie waren beide Mannschaften gleichwertig, wobei die Kirchener zunächst den Ton angaben. Leider verlor man beim Stand von 7:5 im ersten Satz den Faden und gab sechs Bälle in Folge und somit auch den Satz mit 7:11 ab. Der zweite Durchgang verlief ähnlich knapp. Auch hier ging nach einer 8:7 Führung der Satz mit 8:11 an den TV Weisel.

In der nächsten Partie traf man wiederum auf den TuS RW Koblenz. Hier verloren die Siegstädter nach einem klaren ersten Satz (11:4) den Faden und verlor verdient den 2. Satz mit 6:11. Auch im dritten Satz häuften sich noch die Eigenfehler, aber zum Schluss konnte man den Satz und das Spiel noch mit 11:9 gewinnen.

Im letzten Spiel des Tages gegen den TV Weisel wollten die Kirchener die Niederlage vom Hinspiel wieder wett machen. Entsprechend motiviert startete die Mannschaft um Kapitän Robin Schuh in das Spiel. Diesmal machten sie es besser und gaben eine 9:7 Führung nicht mehr aus der Hand. Mit 11:9 ging der erste Satz nach Kirchen.
Der TV Weisel wollte sich aber nicht geschlagen geben und steigerte sich im zweiten Durchgang. Begünstigt durch ein paar leichte Eigenfehler gegen Satzende gewann der TV Weisel den Satz sicher mit 11:7.

Der dritte Satz musste nun das Spiel entscheiden. Die Kirchener rissen sich nochmal
zusammen und holten die letzten Kraftreserven aus sich heraus. In einem spannenden Satz, in dem die Führung ständig hin und her wechselte, konnten sich die VfL-Jungs gegen Spielende durchsetzen und den Satz mit 11:8 für sich entscheiden.

In der Endabrechnung um den Landesmeistertitel wurde die Mannschaft des VfL Kirchens nur aufgrund des Satzverhältnisses Zweiter hinter dem TV Weisel, dennoch kann man mit den gezeigten Leistungen zufrieden sein.
Für den VfL Kirchen spielten: Jan Brendebach, Robert Pfeifer, Robin Schuh, Lukas Halbe, Tim Schäfer, Tim Hammer.
Nachricht vom 24.11.2014 www.ak-kurier.de