AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Dumm gelaufen: Mit 70 Gramm Drogen zur Polizei
Ein 30-jähriger Mann erschien bei der Polizei Betzdorf und fragte nach seiner Fahrerlaubnis die ihm wegen Drogen am Steuer entzogen wurde. Da er deutlichen Cannabisgeruch verströmte, folgte eine Durchsuchung. 60 Portionen Drogen führte er mit sich und eine Softair-Pistole. Die Festnahme folgte.
Symbolfoto: AK-KurierBetzdorf. In den späten Nachmittagsstunden am Montag, 12. Januar erschien ein 30-jähriger Mann bei der Polizeiinspektion Betzdorf und erkundigte sich nach seinem Führerschein. Die Fahrerlaubnis war ihm jedoch wegen eines Drogendeliktes im Straßenverkehr vor einigen Monaten entzogen worden.

Der angesprochene Polizeibeamte bemerkte starken Cannabisgeruch und durchsuchte den jungen Mann, wobei neben einer geringen Menge Bargeld über 60 Portionseinheiten in unterschiedlichen Verpackungen (Gesamtmenge über 70 Gramm) und eine mit gefülltem Magazin mitgeführte Softair-Pistole aufgefunden und sichergestellt wurden.

Der zurzeit wohnsitzlose Mann aus dem Raum Betzdorf wurde vorläufig festgenommen und auf Anordnung der Staatsanwaltschaft am Dienstag, 13. Januar dem Haftrichter beim Amtsgericht Koblenz vorgeführt. Der erlassene Haftbefehl wurde gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt.

Das Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Handeltreibens von Cannabis und Einfuhrschmuggel in nicht geringen Mengen wird beim Fachkommissariat 3 der Kriminalinspektion Betzdorf weitergeführt.
Nachricht vom 14.01.2015 www.ak-kurier.de