AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Kooperationsvereinbarung mit Landfrauenverband
Wirtschaftsministerin Lemke und der Verband LandFrauen Rheinland Pfalz haben eine Kooperationsvereinbarung für die Weiterbildung von Frauen im ländlichen Raum geschlossen. Die neu angebotenen Seminare stehen allen Frauen im ländlichen Raum offen.
Foto: Wirtschaftsministerium RLPRegion. Wirtschaftsministerin Lemke und der Verband LandFrauen Rheinland Pfalz haben eine Kooperationsvereinbarung für die Weiterbildung von Frauen im ländlichen Raum geschlossen. Das Wirtschaftsministerium bezuschusst demnach Weiterbildungsangebote zur Erweiterung der Managementfähigkeiten von Frauen in den Themenbereichen Unternehmensführung, Marketing, Persönlichkeitskompetenz sowie Zukunftschancen (Personalentwicklung und Kundenbindung). Die Seminare stehen allen Frauen im ländlichen Raum offen.

„Mit dieser Initiative bieten wir Frauen im ländlichen Raum in einer modernen, bedarfsorientierten Form eine gezielte Weiterbildung, die ihrer persönlichen und fachlichen Entwicklung dient und ihre unternehmerischen Kompetenzen fördert.“ Die Zusammenarbeit zwischen dem Wirtschaftsministerium und dem Landfrauenverband besteht seit 2003 und wird mit der Kooperationsvereinbarung qualitativ neu gestaltet.

Der Landfrauenverband Rheinland-Pfalz wurden am 1. Januar gegründet und löst die seit über 40 Jahren bestehende Arbeitsgemeinschaft der LandFrauenverbände ab. Sie setzen sich aus dem Landfrauenverband Pfalz und dem Landfrauenverband Rheinland-Nassau zusammen.

Das Bündnis setzt sich für die Verbesserung der sozialen, wirtschaftlichen und rechtlichen Situation von Frauen, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie die Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen im ländlichen Raum ein. Das Netzwerk vertritt insgesamt rund 40.000 Mitglieder.
Nachricht vom 14.04.2015 www.ak-kurier.de