AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Zuschüsse für die VG Wissen bewilligt
Wie der Landtagsabgeordnete Thorsten Wehner mitteilt, hat das Land für wasserwirtschaftliche Maßnahmen in der Verbandsgemeinde Wissen weitere Zuwendungen in einer Gesamthöhe von 64.626 Euro bewilligt.
Wissen/Hövels. 38.450 Euro stehen für die Abwasserbeseitigung auf den Anwesen im Außenbereich der VG Wissen zur Verfügung. Dort ist der Anschluss an das leitungsgebundene Abwassersystem wirtschaftlich nicht vertretbar. Deshalb sollen dezentrale Abwasseranlagen gebaut werden. Weil die Grundstückseigentümer aufgrund von Eigenleistung und freiem Verhandeln von Preisen die Kleinkläranlagen wirtschaftlicher errichten könnten, arbeite das Land mit einer Vereinbarung zur Kostenübernahme durch den Grundstückseigentümer, erklärt Wehner.
Der SPD-Politiker erinnert daran, dass auf die Weise in den vergangenen Jahren schon bei 123 der insgesamt 134 Anwesen die Abwasserbeseitigung entsprechend sichergestellt werden konnte.

Die restliche Summe ist für die Verlegung eines rund 200 Meter langen Schmutzwassersammlers in der Straße „Am Gasometer“ in der Gemeinde Hövels vorgesehen. Dort sei laut Auskunft des Mainzer Umweltministeriums bislang keine ordnungsgemäße Abwasserbeseitigung vorhanden. Wehner macht darauf aufmerksam, dass für Abwasseranlagen auf dem Gebiet der VG Wissen in den zurückliegenden Jahren Landesdarlehen von mehr als 16 Millionen Euro geflossen sind.
Nachricht vom 21.04.2015 www.ak-kurier.de