AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Vereine
Ehrenamtskoordinatorin Andrea Rohrbach referierte
Die Ehrenamtskoordinatorin der Kreisverwaltung, Andrea Rohrbach stellte beim Verein "Ehrensache: Betzdorf" die landesweit gültige Ehrenamtskarte vor. Sie muss beantragt werden und bietet Vergünstigungen.
Ehrenamtskoordinatorin Andrea Rohrbach (Mitte) stellte dem Vorstand die Ehrenamtskarte vor. Foto: prBetzdorf. Zur Vorstandssitzung des Vereins Ehrensache: Betzdorf e.V. begrüßte die Vorsitzende Ines Eutebach die Ehrenamtskoordinatorin des Landkreises Altenkirchen, Andrea Rohrbach. Sie stellte das Ehrenamtskonzept des Landkreises Altenkirchen vor und ging im weiteren Verlauf auf die Ehrenamtskarte des Landes Rheinland-Pfalz ein.

Die Ehrenamtskarte im Scheckkartenformat ist ein Dank für Menschen, die sich in überdurchschnittlichem Maße freiwillig für die Gesellschaft engagieren. Sie ist landesweit gültig und verbindet Anerkennung und Wertschätzung mit geldwerten Vergünstigungen. Da die aktiven Mitglieder des Vereins Ehrensache: Betzdorf in ihren Teams und darüber hinaus bei gemeinsamen Aktionen eine sehr hohe Zahl an Ehrenamtsstunden leisten, dafür keine Entschädigungen oder Zuwendungen erhalten, erfüllen die meisten die Vergaberichtlinien, stellte die Vorsitzende fest. Das Mindestalter zum Erhalt der Ehrenamtskarte ist 16 Jahre, in der Jugendabteilung von Ehrensache: Betzdorf e.V. aber, arbeiten Jugendliche bereits ab dem 14. Lebensjahr sehr engagiert mit. Diese Problematik hält die Ehrenamtskoordinatorin allerdings für lösbar. Nach Abschluss des Vortrages bedankte sich Ines Eutebach bei der Gastreferentin.


Im weiteren Verlauf wurde unter anderem über das neue Logo des Vereins abgestimmt. Eutebach berichtete, dass die Baugenehmigung für die Nachbildung des Zollhauses am Hellerblick vorliegt und somit mit dem Aufbau begonnen werden könne. Zuvor seien aber noch Pflasterarbeiten zu erledigen. Dafür werden noch helfende Hände gesucht, die das Hellerblick-Team unterstützen sollen. Paul Ruckes sagte als Sprecher der AJB die Unterstützung durch die Jugendlichen zu.

Es gab einen Rückblick auf die Aktionen der letzten Wochen. Lobend erwähnte die Vorsitzende das zunehmende Engagement der Jugendlichen, die sich beim Dreckwegmachtag beispielhaft engagiert und zudem bei der Ostereiersuche am Hellerblick trotz des schlechten Wetters fleißig mitgeholfen hätten. Beim Sommerfest der Sultan Ahmet Moschee wird der Verein Aktionen für Kinder anbieten. Zuvor aber wird Ehrensache: Betzdorf e.V. sich während des Frühlingfestes am 10. Mai präsentieren. Die nächste Sitzung des Vorstandes findet am 12. Juni im Hotel Bürgergesellschaft statt. Interessierte Bürger sind hierzu herzlich eingeladen.
Nachricht vom 26.04.2015 www.ak-kurier.de