AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Gartenpaten sind im Einsatz
Das landesweite Projekt "KinderGartenpaten" des NABU ist auch in Alsorf gestartet. Die Kindertagesstätte "Hand in Hand" der Lebenshilfe fand die Gartenpaten und jetzt ging es los. Das Hochbeet ist eingerichtet.
Gartenpatin Jutta Bauer mit der Projektgruppe im Einsatz. Foto: LebenshilfeAlsdorf. Der NABU Rheinland-Pfalz suchte auch in diesem Jahr Kindertagesstätten, die regelmäßig mit ihren Kindern an einem Hochbeet biologisch gärtnern wollen. Die integrative Kindertagesstätte "Hand in Hand" der Lebenshilfe in Alsdorf gehörte zu den Einrichtungen, die dazu kostenloses Material für ein Hochbeet bekamen.

Die Voraussetzung war allerdings, dass sich Gartenpaten bereit erklären, an drei Workshops des NABU teilzunehmen und mindestens zwei Jahre ehrenamtlich das Projekt in der Kita zu betreuen. Jutta Bauer aus Elben und Jörg Lerner aus Weiselstein, beide mit eigenem Garten und naturverbunden, konnten als Gartenpaten gewonnen werden. Unterstützt werden beide durch Julia Bender, eine Kindergartenmutter, und Marina Höfer, Leiterin der Einrichtung.

Die Kinder der Projektgruppe „Grüner Daumen“ halfen schon fleißig mit, den Standort des Hochbeets auf dem Außengelände der Kita vorzubereiten, das Hochbeet mit den entsprechenden Materialien zu füllen und in einem Frühbeet-Kasten verschiedene Gemüse und Salate vorzuziehen. Für die nächsten Monate wird das Geschehen rund um das Hochbeet in ein Bildungsprojekt der Kita einfließen, so dass auch alle anderen Kinder und Mitarbeiter sich umfassend mit der Natur im Garten und auf der Wiese beschäftigen, viel ausprobieren und viel entdecken können.
Nachricht vom 01.05.2015 www.ak-kurier.de