AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Fahrt nach Königstein
Am Mittwoch, 20. Mai, bietet die Kreisvolkshochschule Altenkirchen eine Tagesfahrt in den Vordertaunus an. Die Ausflugsziele der Fahrt sind Königstein und die Burg Kronberg. Eine Anmeldung ist erforderlich.
Stolz und mächtig thront Burg Königstein über den Dächern der Stadt. Foto: TourismusverbandKreis Altenkirchen. Stolz und mächtig thront Burg Königstein über den Dächern der Stadt. Einst ein herrschaftliches Residenzschloss, später Festung, hielt sie der Zerstörung Ende des 18. Jahrhunderts nicht stand. Ihre Bedeutung als geschichtlicher und kultureller Mittelpunkt der Stadt hat sie bis heute bewahrt. Die Altstadt von Königstein mit ihren kleinen Gässchen schmiegt sich an den Burgberg heran. Altes Rathaus mit sehenswertem Stadtmuseum, Luxemburgisches Schloss oder auch das außergewöhnliche Boutiquehotel, die Villa Rothschild, in der einst wichtige Teile des Grundgesetzes verhandelt wurden, legen beredt Zeugnis von der spannenden Stadtgeschichte ab. Vom Kurhaus über den Kurpark bis hin zu wunderbaren historischen Stadtansichten lassen sich die Spuren der Kur-Geschichte verfolgen.
Die Burg in Kronberg im Taunus liegt auf einem Felssporn am Südhang des Taunus und bietet einen der schönsten Ausblicke auf die Rhein-Main-Ebene. Der Name des Ortes weist heute noch darauf hin, dass die Burg auf staufischem Krongut gegründet wurde. Wann die Besiedlung auf der Burg beginnt, ist nicht genau bekannt. Die nur noch als Ruine erhaltene Oberburg bietet mit der Besteigung des knapp 44 Meter hohen Freiturms einen weiten Blick über das Umland, an klaren Tagen sogar bis zum Spessart und zum Odenwald. Errichtet wurde die Oberburg vermutlich im 12. Jahrhundert als Reichsburg; sie diente der Stärkung der königlichen Macht sowie der Kontrolle der Straße nach Köln. Im Verlaufe von fachkundigen Führungen werden beide Orte erkundet.

Es werden wieder mehrere Abfahrtsorte im Landkreis angeboten, unter anderem in Kirchen, Betzdorf, Wissen und Altenkirchen. Die Fahrtgebühr beträgt circa 32 Euro.
Anmeldungen nimmt die Kreisvolkshochschule unter Telefon (02681) 81-2212 oder per E-Mail unter kvhs@kreis-ak.de entgegen.
Nachricht vom 05.05.2015 www.ak-kurier.de