AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Katharina Thalbach liest im Hüttenhaus
Im Rahmen der Westerwälder Literaturtage liest Katharina Thalbach im Hüttenhaus in Herdorf am Dienstag, 26. Mai, 19.30 Uhr. Sie liest aus Jonas Jonassons Roman: "Die Analphabetin, die rechnen konnte".
Foto: Mathias BothorHerdorf. Katharina Thalbach liest aus der aberwitzigen Geschichte der jungen Afrikanerin Nombeko, die zwar nicht lesen kann, aber ein Rechengenie ist, fast zufällig bei der Konstruktion nuklearer Sprengköpfe mithilft und nebenbei Verhandlungen mit den Mächtigen der Welt führt. Nach einem besonders brisanten Geschäft setzt sie sich nach Schweden ab, wo ihr die große Liebe begegnet. Das bringt nicht nur ihr eigenes Leben, sondern gleich die gesamte Weltpolitik durcheinander.

Spitzzüngig und mit viel schwarzem Humor rechnet Jonasson mit Machtmissbrauch, Korruption und dem Fundamentalismus in all seinen Erscheinungsformen ab. Nombeko steht dem „Hundertjährigen“ mit ihrem unvergesslichen Charme in nichts nach.

Katharina Thalbach, geboren 1954 in Berlin, stand als Tochter der Schauspielerin Sabine Thalbach und des Regisseurs Benno Besson von Kindesbeinen an auf der Bühne und vor der Kamera. Als eine der überzeugendsten und wandelbarsten deutschen Schauspielerinnen spielte sie mit den berühmtesten Kollegen und Regisseuren und führt auch selbst Regie. Mit ihrer unverwechselbaren Stimme liest Katharina Thalbach skurril und anrührend aus Jonassons Schelmenroman.

Veranstalter: VHS Herdorf e.V. und VHS Wissen e.V.
Eintrittspreise: 17 Euro, ermäßigt 14 Euro, Abendkasse 20 Euro,ermäßigt 17 Euro.
Nachricht vom 14.05.2015 www.ak-kurier.de