AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Region
Neues von den Faustballerinnen des VfL Kirchen
Die Faustballerinnen des VfL Kirchen stehen jetzt nach dem 2. Spieltag der Bundesliga West wieder auf Platz 4, also im Mittelfeld. Siegen und Verlieren für die Sportlerinnen lag hier nah beieinander.
Kirchen. Am Sonntag, den 17. Mai fand der zweite Spieltag der Faustballerinnen der 2. Bundesliga West der Frauen in Mannheim/Käfertal statt. Der VfL Kirchen stand hier als Gast der Heimmannschaft des TV 1880 Käfertal und dem TV Oppau gegenüber. Nachdem das erste Spiel zwischen dem TV Käfertal und dem TV Oppau in 1:3 (6:11; 7:11; 11:6; 6:11) Sätzen für Oppau ausging, musste nun der VfL Kirchen sein Können gegen die starken Oppauerinnen unter Beweis stellen.

Im ersten Satz kamen die Mädels von der Sieg noch nicht besonders gut in das so wichtige Spiel rein und machten noch viele Eigenfehler. Gegen Satzende fanden sie wieder ihre Ordnung und konnten den Durchgang mit viel Kampf mit 13:11 knapp für sich entscheiden. Im zweiten Satz wollten sie es dann jedoch nicht mehr ganz so spannend machen und kamen auch gut ins Spiel, sodass sie durch gute Abwehr- und Angriffaktionen auch diesen Satz mit 11:7 Punkten gewannen. Im dritten Satz ließen sich die VfL-Faustballerinnen das Spiel dann auch nicht mehr nehmen und gewannen dieses durch gutes Zusammenspiel innerhalb der Mannschaft souverän mit 11:9 Punkten. So besiegten sie die Frauen aus Oppau selbstbewusst in 3:0 Sätzen.

Im letzten Spiel des Tages galt es sich gegen das Heimteam aus Käfertal zu behaupten. Doch leider schien es, dass die Kirchenerinnen ihr Selbstbewusstsein aus dem letzten Spiel hier nicht einbringen konnten, sodass sie den ersten Satz knapp mit 14:12 Punkten verloren. Im zweiten und auch im dritten Satz ging es leider so enttäuschend für die Spielerinnen des VfL Kirchen weiter und sie verloren diese mit 11:9 und 11:7 Punkten. Und gaben schließlich dieses Spiel in 3:0 Sätzen ab. Der VfL Kirchen steht nun auf Platz vier der Tabelle.
Für den VfL Kirchen spielten: Josefine Pfeifer, Paulina Pfeifer, Michaela Hammer, Leonie Waffenschmidt, Anna Rommersbach, Lilly Schuh und Pia Thiel


Nachricht vom 19.05.2015 www.ak-kurier.de