AK-Kurier
Ihre Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
Vereine
D1-Jugend auf Abschlussfahrt in Holland
Einen unvergesslichen Saisonabschluss erlebten die Spieler der D1-Jugend der Jugendspielgemeinschaft (JSG) Altenkirchen während ihrer gemeinsamen Reise nach Holland. Eine Abschlussfahrt, die den Jugendlichen und mitgereisten Betreuern viel Spaß machte.
Die Mannschaft erhielt Abschlussfahrt-T-shirts als Überraschungsgeschenk von Guido Franz. Foto: VereinAltenkirchen. Früh morgens am Fronleichnams-Tag startete die Mannschaft samt Betreuer in Richtung Niederlande. Nach einer kurzen Rast am Parkplatz Hünxe wurde die Fahrt zum „Duinrell-Park“ nach Wassenaar fortgesetzt, wo die Karawane auch pünktlich zur Mittagszeit eintraf. Gleich nach dem recht zügigen Aufbau der Zeltstadt erkundete die Mannschaft den Freizeitpark mit seinen tollen Fahrgeschäften, sowie das nahe gelegene Schwimmbad. Die erwachsenen Mitreisenden nutzten derweil die Zeit und das herrliche Wetter zu einem Spaziergang zum nahegelegenen Strand.

Vor dem Abendessen gab es noch ein Überraschungsgeschenk, die AXA-Versicherungsagentur von Guido Franz überreichte der Mannschaft ein tolles „Abschlussfahrt T-Shirt“, so waren die Jungs bereits von der Ferne aus gut zu erkennen.

Am zweiten Tag besuchte man bei Sonnenschein und klarem Himmel den Nordsee-Strand. Das Wasser war zwar noch etwas kühl (ca. 15 Grad), hinderte jedoch fast niemanden daran, sich in die Fluten zu stürzen. Nach Beach-Soccer und Volleyball ging es wieder zurück zum Park und stürmten sofort wieder dessen Einrichtungen. Ab und zu tauchte jemand im Basislager auf, nur zum „Essen fassen“ waren alle pünktlich – ein gutes Zeichen, zeigte es doch das jeder Spaß, Freude und keine Zeit hatte.

Tag Drei brach an und mit ihm zeigte sich nach einem kleinen Gewitterschauer in der Nacht, wieder die Sonne. Erneut standen „Wildwasser-, Achterbahn, Looping und mehr auf dem Plan, bevor es zu den elf Rutschen ins Erlebnisbad ging. Zum Abschluss des Tages versammelten sich nach dem Abendessen alle um den Beamer, das Champions-League Finale zwischen dem FC Barcelona und Juventus Turin stand an. Am Sonntagmorgen war dann leider Abschied nehmen angesagt. Nach dem Frühstück und dem gemeinsamen Abbau des Lagers trat man die Fahrt nach Hause an. Nach einer sehr ruhigen Fahrt erreichte die Reisegruppe am frühen Nachmittag pünktlich die Kreisstadt und man ging mit vielen Geschichten, Eindrücken und Erzählungen auseinander.

Eine tolle Abschlussfahrt, bei der nicht nur die Spieler selbst, sondern auch alle mitgereisten Betreuer großen Spaß hatten. Wie schon die komplette Saison über zeigte die Mannschaft ein vorbildliches Verhalten unter- und miteinander, war stets hilfsbereit und gut gelaunt. Ein besonderer Dank galt der Firma Bukoshi, die ihren Bus für den Transport zur Verfügung stellte, sowie Guido und Sandra Franz für die Wohnwagen-Verpflegungsstation.

Nachricht vom 12.06.2015 www.ak-kurier.de